Beste spiegellose Systemkamera – Top 10 in 2019 / 2020

Bist du auf der Suche nach einer oder sogar der besten spiegellosen Systemkamera? Der Markt der spiegellosen Systemkameras ist riesig. Da kann es für einen schon schwierig werden, die Kamera zu finden, die alle Funktionen bietet, die du brauchst und die, wenn möglich, auch noch in dein Budget passt. Mit diesem Ratgeber möchten wir dir unsere Favoriten und die beste Systemkamera vorstellen und deren Vor- und Nachteile aufzeigen.

Systemkamera Titelbild

Fujifilm Systemkamera (@rohan_gangopadhyay, unsplash)

Was ist eine spiegellose Systemkamera?

Der Name ist bei spiegellosen Systemkameras eigentlich Programm. Spiegellose Systemkameras (auch DSLM genannt) haben im Vergleich zu DSLR-Kameras keinen Spiegelmechanismus. Daher sind DSLM-Kameras meistens kompakter, leichter und weniger empfindlich als DSLR-Kameras.

DSLR vs. DSLM

Wenn das Licht direkt auf den Bildsensor fällt, verfügen spiegellose Systemkameras über einen elektronischen Sucher anstelle eines optischen Suchers. Normalerweise verfügen solche Kameras auch entweder über ein Autofokussystem mit Kontrasterkennung oder ein Hybridautofokussystem mit sensorgebundenen Phasenerkennungspixeln.

Dadurch sind diese Systemkameras in der Lage, eine direkte Bildanalyse mit dem Bildsensor durchzuführen. So hast du sowohl die Möglichkeit zur Verfolgung von Gesichtern, Augen und anderen Objekten als auch eine wesentlich bessere Autofokusanalyse. Ohne Zweifel wird die spiegellose Technologie in Zukunft einen grossen Teil der Fotografie ausmachen. Kurz gesagt ist es eine Frage der Zeit, bis DSLMs die DSLRs bei den meisten Fotografen ersetzen.

Gedanken zur spiegellosen Technologie

Mit Ausnahme von Olympus und Nikon bieten alle Kamerahersteller seit 2019 mehr als ein spiegelloses Kamera-System an. Zum Beispiel bietet Panasonic Vollformat-Systeme an, während sich Fujifilm auf APS-C und Mittelformat fokussiert. Das bedeutet, dass die Auswahl an spiegellosen Kameras zwischen Marke, Sensorgrösse, Kamerafunktionen und Preis variieren. Kleinere APS-C-Systeme bieten in der Regel Vorteile beim Gewicht, der Grösse und Kosten, während Mittelformatsysteme gross, schwer und recht kostspielig sind.

Während die meisten spiegellosen Kameras mit einem digitalen Sucher ausgestattet sind, haben andere (meist günstigere spiegellose Kameras) keinen. Wenn du dich für eine solche günstigere Kamera entscheidest, musst du die Bilder mit dem integrierten LCD-Display schiessen. Dies kann sehr nervig sein, besonders wenn du an einen Sucher gewohnt bist. Wenn du allerdings Architektur- oder Landschaftsfotograf bist, oder für deine Fotografie anderweitig ein Stativ benötigst, kann dir das Thema „Sucher“ egal sein. Daher musst du beim Kauf einer Kamera immer auf deine persönlichen Anforderungen achten.

Systemkamera Sony A7 III Gimbal

Sony A7 III DSLM-Systemkamera auf Gimbal (@markuslompa, unsplash)

Nachteile von spiegellosen Systemkameras

Zu den grössten Nachteilen von spiegellosen Kameras zählt vor allem eine schlechte Akkulaufzeit aufgrund der ständigen Verwendung des elektronischen Suchers oder des Displays. Zusätzlich verfügen viele Systemkameras über einen langsamen Autofokus, der für schnelle Action-Fotografie nicht geeignet ist. Auch komplexe Menüsysteme (aufgrund weiterer Funktionen und Optionen) und eine begrenzte Objektivauswahl bei einigen der Hersteller, die kürzlich in die Arena der spiegellosen Systemkameras eingetreten sind mindern ein wenig die Attraktivität. Ich gehe allerdings davon aus, dass die meisten dieser Probleme in der Zukunft behoben werden, sodass diese Mängel grösstenteils vorübergehend sein werden.

Trotz dieser Nachteile sind die meisten modernen spiegellosen Kameras aussergewöhnlich gut und bieten hervorragende Bildqualitäten und Autofokusleistungen, mit welchen sie mit ihren DSLR-Kollegen mithalten können. Einen Verlgleich von Spiegelreflex und Systemkameras findest du hier.

Die beste Systemkamera in 2019

Wir haben uns entschlossen, eine Liste der besten spiegellosen Kameras zusammenzustellen, die ab 2019 gekauft werden können. Die Rangfolge basiert auf unseren persönlichen Erfahrungen und Vorlieben. Bitte beachte, dass wir die Liste nach einer Gesamtwertung und nicht nach bestimmten Merkmalen priorisiert haben. Hier sind unsere Top 10 der besten Systemkameras in 2019.

1. Sony A7 III – Beste Systemkamera

Wenn man an die beste spiegellose Systemkamera denkt, die unserer Meinung nach die beste Balance zwischen Funktionen, Objektivauswahl und Preis aufweist, dann war es eindeutig die Sony A7 III.

Systemkamera Sony a7 iii

Sony A7 iii (@Sony)

Mit ihrem 24-MP-Sensor (der für die meisten Anforderungen ausreicht) und einem schnellen Prozessor, der 4K-Videos aufzeichnen kann, einem erstaunlich schnellen und präzisen Autofokussystem, einer grossen Auswahl an nativen Objektiven und Objektiven von Drittanbietern ist die Sony A7 III eine hochleistungsfähige Vollformatkamera, die die meisten fotografischen Anforderungen erfüllen kann und daher in unseren Augen die beste Systemkamera abgibt.

Preis der A7 III anzeigen

Vor- und Nachteile der Sony A7 III

Der grösste Nachteil der A7 III sind unserer Meinung die komplexen und überfüllten Menüsysteme. Auch fehlen einige grundlegende Funktionen, wie zum Beispiel ein Intervallometer oder verlustfreie komprimierte RAW-Aufnahmen. In Anbetracht der Anzahl der Bereiche, in denen sich die Kamera einsetzen lässt, haben wir uns dennoch dazu entschlossen, dieser Kamera den ersten Platz in unserer Liste zu geben.

2. Nikon Z6

Die Einführung des spiegellosen Systems von Nikon im Jahr 2018 war für viele Nikon-Fans sehr aufregend (einschliesslich einiger unserer Teammitglieder, die seit vielen Jahren mit Nikon-DSLRs fotografieren). Da Nikon immer mehr Objektive für das Z-System herausbringt, haben diese Kameras durchaus das Potenzial, eines der besten spiegellosen Systemkamerasysteme auf dem Markt zu sein.

Systemkamera Nikon Z6

Nikon Z6 (@Nikon)

Unsere Fotoausrüstung

Du fragst dich mit welcher Ausrüstung wir fotografieren? Hier findest du unser Equipment.

Ausrüstung anzeigen

Obwohl Nikon sowohl Z6- als auch Z7-Kameras gleichzeitig ankündigte, verzögerte sich die Veröffentlichung der Z6. Dabei sind die Ähnlichkeiten zwischen Z7 und Z6 nicht zu übersehen. Dazu gehört der identische Body, die identische Ergonomie und die sehr ähnlichen Funktionen. Trotzdem haben wir uns dazu entschlossen, der Z6 den zweiten Platz zu geben. Sie ist somit Nikons beste spiegellose Systemkamera.

Preis der Nikon Z6 anzeigen

Vor- und Nachteile der Nikon Z6

Dank ihrem 24-MP-CMOS-Sensors, einem schnellen EXPEED 6-Prozessor, der 10-Bit-4K-Videoaufnahmen verarbeiten kann, einer aussergewöhnlichen 5-Achsen-Bildstabilisierung (IBIS), bewährter Nikon-Ergonomie, einem übersichtlichen Menüsystem und einem aussergewöhnlichen elektronischen Sucher ist die Nikon Z6 eine hervorragende Wahl. Dies aber nicht nur für die Fotografie, sondern auch für die Videografie. Obwohl Nikon derzeit nur einige wenige native Objektive für die Z6 zur Verfügung stellt, kann die Kamera mit dem optionalen FTZ-Adapter mit hunderten von vorhandenen Nikon F-Mount-Objektiven (Nikon- und Drittanbieter-Optionen) verwendet werden.

Der grösste Nachteil der Nikon Z6 liegt im Autofokussystem – insbesondere, wenn es darum geht, sich schnell bewegende Motive zu verfolgen. In Anbetracht dessen, dass Nikon mit ihren DSLRs traditionell einige Kameras hatten, die den Titel „beste Systemkamera“ für das Fotografieren tragen durften, erwarten wir, dass das spiegellose System zumindest ähnliche Fähigkeiten besitzt. Wir gehen davon aus, dass Nikon einige Anstrengungen unternehmen wird, um das Autofokussystem auf der Nikon Z6 zu optimieren und spezielle Tracking-Funktionen hinzuzufügen, wie zum Beispiel die Möglichkeit, die Augen eines Motivs zu verfolgen und zu fokussieren. Werden diese Probleme von Nikon behoben, könnte dies vielleicht sogar unsere nächste beste spiegellose Systemkamera sein.

3. Sony A7R III

Die Sony A7R III eignet sich für diejenigen am besten, denen hochauflösende Bilder wichtig sind.

Systemkamera Sony A7R III

Sony A7R III (@Sony)

Platz der der besten Systemkameras 2019 / 2020 ist die Sony A7R. Dank ihrem 42-MP-CMOS-Bildsensor mit hervorragendem Dynamikumfang, eines hervorragenden Autofokussystems, einer grossen Auswahl an Objektiven von Original- und Fremdherstellern, sowie eines langlebigen Akkus hat sich die Sony A7R III bei vielen Fotografen als erste Wahl etabliert. Obwohl sie etwas spezialisierter als die Sony A7 III ist und sich eher an Landschafts-, Mode-, Studio- und Architekturfotografen richtet, ist sie immer noch eine der besten und für ihren Verwendungszweck sogar die beste spiegellose Systemkamera auf dem Markt.

Preis der Sony AR7 iii anzeigen

Vor- und Nachteile der Sony A7R III

Die von uns gefundenen Schwächen decken sich sehr stark mit denen der Sony A7 III auf dem ersten Platz: ein ziemlich komplexes und unorganisiertes Menü, das Fehlen eines eingebauten Intervallometers und eine unterdurchschnittliche Ergonomie sind möglicherweise die grössten Punkte, an denen die Sony-Ingenieure arbeiten sollten. Angesichts der Tatsache, dass die Sony A7R III wahrscheinlich häufiger im Freien eingesetzt wird, hätte Sony sicherstellen müssen, dass die Kamera ordnungsgemäss wettergeschützt ist (Berichte [Link leider auf Englisch] unabhängiger Quellen zeigten Schwachstellen bei der Wetterversiegelung auf der Unterseite der Kamera). Trotzdem ist sie unserer Meinung nach für Landschafts-, Mode-, Studio- und Architekturfotografen die beste spiegellose Systemkamera.

4. Nikon Z7

Es ist beeindruckend, wie viele Bereiche Nikon mit der Veröffentlichung der Z7 abdeckt und die Bedürfnisse genau getroffen hat.

Systemkamera Nikon Z7

Nikon Z7 (@Nikon)

Ohne die eingeschränkte Auswahl nativer Objektive und die Herausforderungen bei der Verfolgung von sich schnell bewegenden Motiven wäre die Nikon Z7 möglicherweise weiter oben zu finden in unserer Liste. Dennoch ist die Nikon Z7 mit ihrem hervorragenden 45-MP-BSI-CMOS-Bildsensor, der einen sehr hohen Dynamikbereich bietet, hervorragenden integrierten Funktionen, hervorragender Ergonomie und einem sehr hellen digitalen Sucher unserer Meinung nach zurzeit eine der, wenn nicht sogar die beste Systemkamera auf dem Markt für Landschafts-, Produkt- und Architekturfotografen.

Nikon Z7 Preis anzeigen

Vor- und Nachteile der Nikon Z7

Diese Kamera ist für jeden Nikon-Kenner leicht zu verstehen und bietet in Verbindung mit den nativen Z-Mount-Objektiven eine aussergewöhnliche Bildqualität und ein neues Mass an Klarheit und Schärfe, selbst bei Verwendung des kompakten 24-70-mm f/4 Kit Objektivs.

Ähnlich wie die Z6 hat auch die Nikon Z7 ihre eigenen Herausforderungen. Wie wir in der Vergangenheit gesehen haben, hat Nikon hauptsächlich Firmware-Updates für seine DSLR-Kameras als Fehlerbehebung durchgeführt. Es ist äußerst selten, dass neue Funktionen über Firmware-Updates bereitgestellt werden, wofür Nikon oft kritisiert wurde. Mit der Einführung von spiegellosen Kameras, die einen hochauflösenden elektronischen Sucher, Bildstabilisierung im Körper und andere Funktionen beherbergen, die wir bei DSLR-Kameras noch nie gesehen haben, ist es für Nikon besonders wichtig, sich auf die Aktualisierung der Kamerafirmware zu konzentrieren, damit ihre Produkte wünschenswert und wettbewerbsfähig bleiben.

Während der Einführungsveranstaltung der Nikon Z7-Kamera war ich besonders besorgt über zukünftige Firmware-Updates für die spiegellosen Kameras von Nikon. Also beschloss ich, einen Nikon-Vertreter danach zu fragen. Mir wurde gesagt, dass Nikon sich sehr für das Nikon Z-Mount und zukünftige Produkte einsetzt. Mir wurde auch versprochen, dass Nikon plant, häufigere Updates für die Kameras der Z6 / Z7-Serie als bisher zu veröffentlichen. Abschließend sagte mir der Vertreter, dass das Unternehmen sehr offen für alle Kundenfeedbacks ist und dass jede Anfrage sehr ernst genommen wird. Wir werden sehen.

5. Sony A9 als beste spiegellose Systemkamera

Die Sony A9 war die erste spiegellose Kamera, die tatsächlich mit DSLRs konkurrieren konnte, wenn es um schnelle Action geht.

Systemkamera Sony A9

Sony A9 (@purzlbaum, unsplash)

Nach dem Testen der Sony A9 waren wir sehr beeindruckt. Die Autofokusfunktionen, die unglaublich hohen Serienbildgeschwindigkeiten von 20 Bildern pro Sekunde und der grosse Puffer, den man normalerweise bei anderen Kandidaten für die beste spiegellose Systemkamera nicht sieht, sind die offensichtlichsten Gründe dafür. Obwohl Sony zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nur ein 100-400 mm Objektiv hatte, um seine Fähigkeiten zu demonstrieren, brachte das Unternehmen später ein 400 mm f/2.8 Super Teleobjektiv auf den Markt. Weitere Teleobjektive werden folgen.

Sony A9 Preis anzeigen

Vor- und Nachteile der Sony A9

Sony wollte die A9 als ihre „spiegellose Spitzenkamera“ für schnelle Action-Aufnahmen auf den Markt bringen. Zum Zeitpunkt ihrer Markteinführung war sie mit 4.300 Euro teurer als alle anderen Kameras der Sony A7-Serie. Allerdings hat die Kamera in letzter Zeit enorme Preisrückgänge erlebt, was sie viel billiger macht als ihre direkten Konkurrenten, die Nikon D5 und die Canon 1D X Mark II. Unsere größten Beschwerden mit der Sony A9 haben mit dem Fehlen von Super-Teleobjektivoptionen, dem gleichen überladenen Sony-Menüsystem, kleinen Tasten, die mit Handschuhen im Feld schwer zugänglich sind, und der allgemeinen Ergonomie.

Wenn Sony möchte, dass der A9 in Zukunft mit ihren grossen Konkurrenten mithalten kann, sollten diese Probleme in der nächsten Version behoben werden. Trotz der Mängel und der fehlenden Objektivoptionen hat es die Sony A9 in unsere Auswahl für die beste spiegellose Systemkamera geschafft.

6. Fujifilm GFX 50S

Die einzige spiegellose Mittelformatkamera in unserer Liste ist die Fuji GFX 50S, ein 50-MP-Monster, das speziell für Landschafts-, Architektur-, Mode- und Studiofotografen entwickelt wurde. Sie eignet sich besonders gut für Fotografen, die für ihre Arbeit möglichst viel Auflösung benötigen.

Systemkamera Fujifilm GFX 50s

Fujifilm GFX 50S (@Digitec)

Obwohl Fuji seit der Veröffentlichung dieser Kamera zwei weitere Mittelformatkameras vorgestellt hat (die GFX 50R und die GFX 100S), hat es diese Kamera trotzdem in unsere Liste geschafft. Die GFX 50R ist im Vergleich zur GFX 50S kleiner, leichter und günstiger. Sie hat aber auch Einschränkungen, wie ein kleinerer Griff, kein OLED-Display auf der Oberseite, wenige Knöpfe und nur eine zweiachsige LCD-Display-Neigung. Die GFX 100S ist hingegen ein teures, hochwertiges 100 Megapixel-Modell mit Sensorstabilisierung, Phasenerkennungspixeln und 4K-Videoaufzeichnung. Diese befindet aber leider noch in der Entwicklung und wird schätzungsweise auch etwa 10‘000 US-$ kosten. Somit ist die GFX 50S die ausgewogenste Mittelformatkamera unter den dreien.

Preis anzeigen

Vor- und Nachteile der Fujifilm GFX 50S

Obwohl die GFX 50S nicht alle Vorteile einer moderner Vollformatkamera bietet und das Autofokus-System mit Kontrasterkennung nicht besonders schnell ist, ist sie immer noch eine bemerkenswerte Mittelformatkamera mit beeindruckender Bildqualität. Obwohl die Hasselblad X1D 50C eine weitere spiegellose Option für Mittelformat auf dem Markt ist, haben wir festgestellt, dass sie im Vergleich zur Fuji GFX 50S eine Reihe von Problemen aufweist, wie z. B. eine sehr lange Startzeit oder das Fehlen einiger grundlegender Funktionen. Deshalb geben wir Fuji unsere Stimme und nennen sie ab jetzt Fujifilms beste spiegellose Systemkamera.

Seit ihrer Veröffentlichung hat die Fuji GFX 50S eine Reihe von Firmware-Updates erhalten, die viele Fehler behoben und der Kamera weitere Funktionen gegeben haben. Dies zeigt Fujis kontinuierliches Engagement für ihre Kameramodelle, was wir bei anderen Kameraherstellern leider weniger sehen.

7. Fujifilm X-H1

Die Fuji X-H1 ist die Mini-Version der GFX 50S und mein persönlicher Favorit unter allen Kameras der X-Serie, die Fuji bisher hergestellt hat.

Systemkamera Fujifilm X-H1

Fujifilm X-H1 (@Wikipedia)

Die Funktionen, die diese Kamera bietet, einschliesslich der erstaunlichen Ergonomie und des hervorragenden 5-Achs-IBIS, dem ersten seiner Art bei einer Fuji X-Serie sind weitaus überzeugend. Nachdem ich die X-H1 zu Beginn dieses Jahres auf Reisen ausgiebig genutzt habe, verliebte ich mich in die Kamera und entschied mich dazu, sie als Kamera zu behalten.

Preis Fuji XH-1 anzeigen

Vor- und Nachteile der Fujifilm X-H1

Obwohl die X-H1 nicht über alle neusten Funktionen und Verbesserungen anderer Fuji-Kameras verfügt, habe ich mich dennoch für sie entschieden. Dies hauptsächlich, da ich sie für meine Bedürfnisse besser und praktischer fand. Für mich ist die X-H1 auch ergonomisch einfach super. Dank eines viel grösseren und tieferen Griffs liegt sie perfekt in der Hand. Zudem hat sie ein sehr nützliches OLED-Top-Display, das der X-T3 (nächster Rang) fehlt.

Jeder, der eine Fuji-Kamera besitzt kann bestätigen, dass der grösste Vorteil der Fuji-Kameras mit den erstaunlichen Objektiven zusammenhängt. Die Ingenieure von Fujifilm wissen, wie man unglaublich scharfe, leichte und wetterfeste Linsen herstellt, die man überall hin mitnehmen kann. Einfach ausgedrückt: die Objektive der X-Serie sind gute Beispiele für die Gestaltung von APS-C-Objektiven.

8. Fujifilm X-T3

Die neuste High-End Kamera von Fujifilm ist die X-T3. Die fortschrittlichste Kamera der X-Serie, die bis heute hergestellt wird.

Systemkamera Fujifilm X-T3

Fujifilm X-T3 (@Digitec)

Vor- und Nachteile der Fujifilm X-T3

Mit ihrem 26-MP-X-Trans-BSI-CMOS-Sensor, der eine hervorragende Bildqualität liefert, ist die Fujifilm X-T3 eine hervorragende Fotokamera. Der schnelle Prozessor mit 4 Kernen verarbeitet bis zu 400 Mbit/s. Die Kamera ist daher 10-Bit-4K fähig und kann Videos mit 60 FPS und in F-Log aufnehmen. Die Fuji X-T3 ist eine beeindruckende Standbild- und Videokamera mit erweitertem Dynamikbereich für Videoaufnahmen. Zudem besitzt sie einen unglaublich schnellen und präzisen Autofokus mit satten 2,16 Millionen Pixeln zur Phasenerkennung und einen hellen Sucher mit 3,69 Millionen Pixeln.

Preis Fuji X-T3 anzeigen

Aufgrund ihrer Filmfunktionen ist sie eine der mit am meisten mit Videofunktionen ausgestatteten DSLMs auf dem Markt, sodass sie mit videoorientierten Kameras wie der Panasonic GH5 / GH5S verglichen wird. Wenn du also eine Videokamera benötigst, ist die Fuji X-T3 möglicherweise die beste Systemkamera für dich.

9. Canon EOS R

Ähnlich wie Nikon hat Canon 2018 seine erste spiegellose Vollformatkamera, die Canon EOS R, auf den Markt gebracht. Und wie Nikon plant Canon, in den kommenden Jahren weitere Objektive auf den Markt zu bringen, um dieses System noch umfassender zu machen.

Systemkamera Canon EOS R

Canon EOS R (@Digitec)

Mit einem 30-MP-CMOS-Sensor, einem schnellen DIGIC 8 Kern Prozessor, der bis zu 30 FPS 4K-10-Bit-Video verarbeiten kann, einem Dual-Pixel-CMOS-Autofokus, mit dem sich Motive schnell und genau fokussieren und aktiv verfolgen lassen, einem soliden 3,69-Millionen-Punkt-OLED Sucher, mit integriertem WiFi + Bluetooth und neuen Funktionen, wie der Multifunktionsleiste, ist die EOS R eine solide Erstveröffentlichung für Canon, insbesondere zu einem Preis von eher günstigen 2’000.- Euro. Obwohl ich die Canon EOS R bisher gerne verwendet habe, sind einige Funktionen im Vergleich zur Konkurrenz eher eingeschränkt. Dabei fehlt ihr zum Beispiel ein zweiter SD-Kartensteckplatz oder die Sensorstabilisierung. Die Bildstabilisierung muss also komplett im Objektiv geschehen.

Preis EOS R anzeigen

Vor- und Nachteile der Canon EOS R

Im Vergleich zur Nikon Z6 bietet die EOS R einige Vorteile. Sie verfügt unter anderem über einen voll beweglichen LCD-Bildschirm, der sich hervorragend für Videoaufnahmen eignet. Einen viel grösseren Pufferspeicher und einen CMOS-Autofokus mit zwei Pixeln für die Verfolgung von sich bewegenden Motiven sind auch vorhanden.

Ich mag auch die Möglichkeit, den Fokuspunkt auf dem LCD-Bildschirm zu verschieben, während ich durch den Sucher schaue. Ich wünschte, Nikon hätte diese Funktion auch bei den Kameras der Z-Serie implementiert. Das, was Canon gleich beim Start getan hat gibt Fachleuten Vertrauen, indem sie hochwertige Objektive, wie das RF 24-105 mm f/14L, das RF 28-70 mm f/2L oder das RF 50 mm f/1,2L auf den Markt bringen. Sie ist daher Canons beste spiegellose Systemkamera.

10. Panasonic DC-G9

Unsere Top-10-Liste der besten spiegellosen Systemkameras umfasste bisher nur APS-C-, Vollbild- und Mittelformatkameras. Aber was ist mit Micro Four Thirds-Sensoren? Obwohl es schon eine Weile her ist, dass wir ein Vorzeigeprodukt von Olympus gesehen haben, ist die Panasonic G9 eine der besten spiegellosen Systemkameras. Sie verdient es in jedem Fall, in diese Liste aufgenommen zu werden.

Systemkamera Panasonic DC-G9

Panasonic DC-G9 (@Digitec)

Dank des 20-MP-Digital-Live-MOS-Sensors und des schnellen Bildprozessors ist die DC-G9 in der Lage 4K-Videoaufnahmen mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufzunehmen. Die exzellente 5-Achsen-Stabilisierung, mit der die Systemkamera hochauflösende Standbilder mit 80 MP aufnehmen kann, der hervorragende 3,68-Millionen-Punkt-OLED Sucher mit einer beeindruckenden 0,83-fachen Vergrösserung und der hochauflösende 3-Zoll-Freiwinkel-Touchscreen machen diese Kamera noch praktischer. Aber auch sowohl kabellose Übertragungsmöglichkeiten (wie Bluetooth und WiFi), als auch ihre aussergewöhnlich gute Ergonomie zeichnen sie derzeit als eine der besten Micro Four Thirds-Kameras auf dem Markt aus.

Preis DC-G9 anzeigen

Vor- und Nachteile der Panasonic DC-G9

Die Panasonic DC-G9 verfügt über eine grosse Auswahl an Funktionen, die sie sowohl für Standbilder als auch für Videoaufnahmen wünschenswert machen. Zudem gibt es eine grosse Auswahl an Objektiven, die für den Micro Four Thirds-Mount verfügbar sind. Panasonic hat sich viel Mühe gemacht, die G9 zu einer hervorragenden Kamera zu machen. Aber auch Steuerungsmöglichkeiten, wie der Daumen-Joystick (der auch am optionalen Batteriegriff erhältlich ist), das Mausrad, den 4-Wege-Schalter oder die richtigen Knöpfe am richtigen Ort machen viel aus. In Kombination mit einem gut organisierten Menüsystem ist die Benutzung der DC-G9 ein reines Vergnügen. Sie ist daher Panasonics beste spiegellose Systemkamera – zumindest wenn es um den Spass-Faktor geht.

Zusammenfassung

Auf dem Markt findet man zurzeit viele gute spiegellose Systemkameras. Unserer Meinung nach ist die Sony A7 III die beste spiegellose Systemkamera, da sie ein guter Allrounder für alle Fotografen ist und die beste Balance zwischen Preis und Funktionsumfang aufweist. Jedoch sollte man beim Kauf einer neuen Kamera immer seine eigenen Bedürfnisse im Auge behalten. Nur dann sind die besten Resultate gewährleistet. Je nach Einsatzort kann nämlich auch eine andere Kamera die beste Systemkamera für dich sein.

Magst du diesen Beitrag?

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar