Bridgekamera Test 2020 I Die besten 10 Ultrazooms

Was sind Bridgekameras? Noch nie gehört? In unserem Artikel klären wir, was es mit diesen ominösen Bridgekameras auf sich hat. Aber das ist noch nicht alles: Wir haben dir eine Liste der besten Bridgekameras zusammengestellt. Diese Liste enthält Vorteile, Nachteile und alle wichtigen Fakten, die du über die jeweilige Bridgekamera wissen solltest. Lies weiter, um zu sehen, auf welche Resultate wir bei unserem Bridgekamera-Test gekommen sind.

Beste Bridgekamera Test und Vergleich

Hier erhältst du einen Überblick über die 10 besten Bridgekameras.

Was ist eine Bidgekamera?

Kurz und knackig gesagt: Die besten Bridgekameras vereinen zahlreiche Funktionen in einem Gerät. Sie erhalten die Ergonomie einer DSLR, die Leistung eines Superzoom-Objektivs und die Handlichkeit einer Kompaktkamera (hier unsere Bestenliste). Und das Beste kommt erst noch: viele Bridgekameras werden zu einem absoluten Schnäppchenpreis angeboten.Was ist eine Bridgekamera?

Eines der entscheidenden Merkmale einer Bridgekamera ist die Größe des Sensors. Das liegt zum Teil an den enormen Zoomobjektiven: Kamerahersteller können solche extreme Reichweiten nur mit einem kleineren Sensor im Gehäuse realisieren. Warum das so ist, kannst du in unserem Artikel zu Sensoren nachlesen. Bis vor Kurzem haben fast alle Bridgekameras kleine 1/2,3-Zoll-Sensoren beherbergt, wie sie in normalen Point-and-Shoot-Kameras und einigen Smartphone Kameras zu finden sind. Riesiger Zoom und kleiner Sensor harmoniert aber nicht gut, da die Bildqualität darunter leiden.

Also brachten Sony, Panasonic und Canon modernere Bridgekameras mit viel größeren 1-Zoll-Sensoren heraus. Diese Sensoren sind zwar nicht so groß wie die von den besten Spiegelreflexkameras oder den besten spiegellosen Kameras, aber die Qualität ist viel besser als bei normalen Bridgekameras. Sie erweitern deine Möglichkeiten auch bei schlechten Lichtverhältnissen und machen die Kameras generell vielseitiger.

Eigenschaften von Bridgekameras

An Bridgekameras ist wie erwähnt bemerkenswert, dass ihre Sensoren tendenziell kleiner sind als die der besten DSLRs und DSLMs. Die Pixel auf dem Sensor werden enger zusammengedrängt, was bei höheren ISO-Einstellungen zu Problemen mit Bildrauschen führen kann. Das wiederum macht die Kameras bei schwachem Licht weniger nützlich. Bridgekameras sind in der Regel auch ziemlich groß. Wenn du also nach einer ähnlichen Vielseitigkeit suchst, aber in einem viel kleineren Paket, solltest du dir unseren Führer zu den besten Reisekameras ansehen.

Nachteile einer Bridgekamera

Angesichts all dessen wirst du dich vielleicht fragen: „Warum verwenden nicht alle Fotografen Bridgekameras?“. Das ist eine faire Frage. Aber Bridgekameras haben auch einige Nachteile, die man kennen sollte. Ihre fixierten Objektive beschränken dich auf nur einen Brennweitenbereich. Was du also auf der Packung siehst, bekommst du auch. Und es gibt auch keinen Ausweg, wie die Anwendung einer Verstärkung mit einem Telekonverter oder ähnliches.

Die größeren Sensoren bedeuten kleinere Zoombereiche und höhere Preise, was den Markt für Bridgekameras in zwei Hälften geteilt hat. Die teureren 1-Zoll-Modelle an der Spitze unserer Liste haben einen kleineren Zoombereich, aber wir glauben, dass sich das wegen der zusätzlichen Bildqualität lohnt. Die günstigeren 1/2,3-Zoll-Modelle in der unteren Hälfte unserer Liste haben spektakuläre Zoombereiche, aber nur durchschnittliche Bildqualität.

Bridgekameras können nicht alles – so vielseitig sie auch sind. Für Ultra-Weitwinkel-Aufnahmen, 1:1 Makros, Tilt-shift-Objektive und extra schnelle Blenden benötigst du eine DSLR mit Wechselobjektiv oder eine spiegellose Kamera.

Los gehts!

Beginne ganz oben auf unserer Liste, wenn du nur das Beste willst.  Arbeite dich nach unten, wenn dein Bridgekamera Budget etwas knapper bemessen ist. Es sind 10 Modelle, die wir über die Jahre lieben gelernt haben. Manchmal ist das Neuste nicht zweingend das Beste. Aber mach dir doch gleich ein eigenes Bild.

Die besten Bridgekameras 2020 im Test

    1. Sony RX10 IV
    2. Sony RX10 III
    3. Panasonic FZ1000
    4. Panasonic FZ2000 / FZ2500
    5. Panasonic FZ330
    6. Nikon P950
    7. Nikon P1000
    8. Panasonic FZ82
    9. Canon PowerShot SX70 HS
    10. Canon PowerShot SX60 HS

1. Sony RX10 IV

Sie ist zwar teuer, aber die RX10 IV ist unsere Favoritin in Sachen Leistung und Qualität.

Typ: Superzoom kompakt | Sensor: 1in | Megapixel: 20.1MP | Objektiv: 24-600mm (äquivalent) f/2.4-4 | LCD: 3in schwenkbarer Bildschirm, 1,44 Millionen Punkte | Sucher: EVF, 2,36 Mio. Punkte | Serienaufnahmen: 24fps | Filme: 4K und Full HD | Benutzerebene: Enthusiast/Experte

Beste Bridgekamera Sony Cyber-Shot RX10 IV

Bridgekamera Sony Cyber-Shot RX10 IV

Positiv Negativ
  • Phasenerkennung AF-System
  • Gute Standbild-/Videoqualität
  • Ausgezeichnete Linse
  • Sehr teuer

Die RX10 IV ist die jüngste Inkarnation der RX10 Bridgekamera-Serie von Sony und stellt einen nützlichen Fortschritt gegenüber der RX10 III dar. Das Highlight ist die Integration eines 315-Punkt-Phasenerkennungs-Autofokus-Systems, das die Kamera weitaus geeigneter für die Verfolgung von sich bewegenden Objekte macht. Bemerkenswert ist auch die Einführung eines Touchscreens – eine Funktion, die in der RX10-Reihe (und in der Tat in vielen anderen Sony-Reihen bis vor kurzem) seltsamerweise nicht vorhanden war. Die Serienbild-Aufnahme mit 24 Bildern pro Sekunde ist eine deutliche Verbesserung gegenüber den ohnehin schon fähigen 14 Bildern pro Sekunde der Mark III. Zudem sorgt die Bluetooth-Konnektivität dafür, dass die Kamera noch weiter verbessert ist als das vorherige Modell. Aus diesem Grund ist sie eine wesentlich leistungsfähigere Kamera für Sport, Action und die beste Bridgekamera, die du derzeit kaufen kannst. Aber das ist mit einem erheblichen Aufschlag gegenüber der Mark III und den Konkurrenzkameras verbunden.

Preis und Verfügbarkeit anzeigen bei:AmazonFotokoch

2. Sony RX10 III

Wenn dir die RX10 Mark IV zu teuer ist, könnte die RX10 III verlockend sein. Unser Platz zwei bei den besten Bridgekameras.

Unsere Fotoausrüstung

Du fragst dich mit welcher Ausrüstung wir fotografieren? Hier findest du unser Equipment.

Ausrüstung anzeigen

Typ: Superzoom kompakt | Sensor: 1in | Megapixel: 20.1MP | Objektiv: 24-600mm (äquivalent) f/2.4-4 | LCD: 3in kippbarer Bildschirm, 1,23 Millionen Punkte | Sucher: EVF, 2,36 Millionen Punkte | Serienaufnahmen: 14fps | Filme: 4K und Full HD | Benutzerebene: Enthusiast

Beste Bridgekamera Sony RX10 III

Sony RX10 III

Positiv Negativ
  • Großartige Bild- und Videoqualität
  • Hochwertig stabilisiertes Objektiv
  • Günstiger als die RX10 IV
  • Die RX10 IV ist besser für Action geeignet

Sony hat inzwischen vier RX10-Modelle herausgebracht und verfolgt die Politik, ältere Modelle weiterhin zu verkaufen. Die RX10 Mark III ist zwar nicht das neuste Modell, aber sie steht dennoch auf Platz zwei unserer Liste. Sie führte eine beeindruckende 600-mm-Zoomeinstellung und einen sehr respektablen maximalen Blendenbereich von f/2,4-4 ein. Sie ist zwar kein Ersatz für das Mark II-Modell (immer noch im Verkauf), aber sie verfügt über eine etwas längere Batterielebensdauer. Leider fehlt der ND-Filter, der in beiden Vorgängermodellen vorhanden war. Die Kamera ist auch Gegenstand von gelegentlichen Rückvergütungsvereinbarungen! Der Preis kann also ziemlich stark variieren. Wenn du den Hochgeschwindigkeits-Autofokus und die Aufnahmen des RX10 IV nicht benötigst, kannst du mit diesem Modell eine Menge Geld sparen.

Preis und Verfügbarkeit anzeigen bei:AmazonFotokoch

3. Panasonic Lumix FZ1000

Wir mögen die RX10, aber die Panasonic FZ1000 erhält trotzdem einen guten Platz auf unserer Liste weil sie uns genauso gut gefallen hat.

Typ: Supzerzoom kompakt | Sensor: 1in Typ | Megapixel: 20,1MP | Objektiv: 25-400mm (äquivalent) f/2,8-4 | Sucher: EVF, 2,36 Millionen Punkte | LCD: 3-Zoll-Variablen-Winkel-LCD, 921k Punkte | Maximale Burst-Geschwindigkeit: 12fps (50fps im SH-Modus) | Filme: 4K und Full HD | Benutzerebene: Enthusiast

Beste Bridgekamera Panasonic FZ1000

Panasonic Lumix FZ1000

Positiv Negativ
  • Brillantes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Großartige Bildqualität
  • Guter Burst-Modus
  • Keine kamerainterne Rohbearbeitung

Die FZ1000 ist jetzt vier Jahre alt und es gibt eine neue FZ1000 II, die ebenfalls definitiv eine Überlegung wert ist. Aber wir mögen die ältere FZ1000 immer noch wegen ihres Wertes. Schaue genauer hin und du wirst sehen, dass du immer noch überraschend viel aktuelle Technik für das Geld bekommst. Der 20,1MP 1in-Sensor und das 25-400mm (äquivalent) f/2,8-4 Objektiv der Marke Leica bilden zusammen einen leistungsfähigen Kern mit 4K UHD-Video, 5-Achsen Power O.I.S. Stabilisierung, einem 2,36 Millionen-Punkte OLED EVF, Wi-Fi und NFC und einer Reihe von videospezifischen Ergänzungen wie Zebramuster. Als ob das noch nicht genug wäre, machen gelegentliche Cashback-Deals das Preis-Leistungs-Verhältnis noch besser. Somit ist diese Bridgekamera definitiv eine, die man sich schnappen muss, wenn man die ausgefallenen Tricks der neueren FZ2000 / FZ2500 nicht braucht.

Preis und Verfügbarkeit anzeigen bei:AmazonFotokoch

4. Panasonic FZ2000 / FZ2500

Die grössere Schwester der FZ1000 ist die bessere Bridgekamera, aber sie kostet mehr.

Typ: Supzerzoom kompakt | Sensor: 1in Typ | Megapixel: 20.1MP | Objektiv: 24-480mm (äquivalent) f/2.8-4.5 | Sucher: EVF, 2,36 Millionen Punkte | LCD: 3-Zoll-Variablen-Touchscreen, 1,04 Millionen Punkte | Maximale Burst-Geschwindigkeit: 12fps (30fps bei reduzierter Auflösung) | Filme: 4K und Full HD | Benutzerebene: Enthusiast

Beste Bridgekamera Panasonic FZ2000

Panasonic FZ2000

Positiv Negativ
  • Exzellente Kontrolle über Video
  • Großartige Gesamtbildqualität
  • Guter Burst-Modus
  • Das Sony RX10-Objektiv ist besser

Panasonic hat mit der FZ1000 bereits viele Menschen für sich gewonnen. Sie stellt mit ihrem 1-Zoll-Sensor, dem 25-400 mm (äquivalent) f/2,8-4-Zoomobjektiv, dem 4K-Video und den vielen Steuerungsmöglichkeiten eine gute DSLR-Alternative dar. Die FZ2000 bietet noch viel mehr, einschließlich eines etwas längeren Objektivs, einer Touchscreen-Steuerung und eines elektronischen Suchers mit einer etwas höheren Vergrößerung als zuvor. Aber diese Vergrösserung ist im Videobereich, wo Panasonic die wichtigsten Verbesserungen vorgenommen hat. So erhalten wir hier beispielsweise DCI 4K-Video und einen variablen ND-Filter, wobei letzterer natürlich auch für Standbilder verwendet werden kann.

Das Fehlen der Wetterversiegelung ist schade, aber der tiefe Preis zusammen mit dem gelegentlichen Cash-Back macht diese Bridgekamera zu einem brillanten Konkurrenten für Modelle der RX10-Serie von Sony. Wenn du jedoch etwas mehr Standbilder als Video benötigst, ist die ältere FZ1000 (oben) vielleicht sinnvoller.

Preis und Verfügbarkeit anzeigen bei:AmazonFotokoch

5. Panasonic FZ330

Wenn dir ein Rückgang der Sensorgröße nichts ausmacht: Die FZ330 hat ein großartiges Objektiv.

Typ: Superzoom kompakt: | Sensor: 1/2,3 Zoll | Megapixel: 12.1MP | Objektiv: 25-600mm (äquivalent) f/2.8 | LCD: 3in-Vari-Winkel-Touchscreen, 1,04 Millionen Punkte | Sucher: EVF, 1,44 Mio. Punkte | Maximale Serienbildfrequenz: 12fps (60fps im SH-Modus) | Videos: 4K und Full HD | Benutzerebene: Enthusiast

Beste Bridgekamera Panasonic FZ330

Panasonic FZ330

Positiv Negativ
  • Erstaunliche Funktionen
  • Konstante Blende f/2,8
  • Guter Zoombereich
  • Keine kamerainterne Raw-Verarbeitung

Von den Juniormodellen bis hin zu den verschiedenen Aushängeschildern hat Panasonic nie mit Funktionen gespart. Dadurch konnten die Modelle auch gegenüber neueren Konkurrenten attraktiv bleiben. Die FZ330 von 2015 ist ein perfektes Beispiel dafür: eine Kamera mit einem Preis von unter 400 Euro mit 4K Videoaufzeichnung, einem spritzwasserfesten Gehäuse und einem 25-600 mm (äquivalenten) Objektiv mit konstanter Blende f/2,8. Das bekommt man im Moment einfach nirgendwo anders! Dazu gibt es einen schwenkbaren Touchscreen, einen 1,44 Millionen-Punkt-EVF, Wi-Fi und Bildstabilisierung. Diese Funktionen runden die Spezifikationen ab. Somit wird dieser fortgeschrittene Neuling ein mächtig attraktives Angebot und hat einen Platz bei den besten Bridgekameras verdient!

Preis und Verfügbarkeit anzeigen bei:AmazonFotokoch

6. Nikon P950

Für den gesamten Zoombereich ist die brandneue Nikon P950 schwer zu schlagen.

Typ: Superzoom kompakt | Sensor: 1/2,3 Zoll | Megapixel: 16MP | Objektiv: 24-2000mm (äquivalent) f/2.8-6.5 | LCD: 3in artikulierend, 921k Punkte | Sucher: EVF, 2.360k Punkte | Maximale kontinuierliche Aufnahmegeschwindigkeit: 7fps | Filme: 4K UHD 30p | Benutzerebene: Anfänger

Beste Bridgekamera P950

Nikon P950

Positiv Negativ
  • Option für Raw-Aufnahmen
  • Verbesserter elektronischer Sucher
  • Die Schärfe nimmt bei vollem Zoom ab

Die Nikon P950 ist ein Nachfolger der P900. Diese Bridgekamera ist eine Neuankündigung der CES 2020 und eine Fortsetzung des Ziels dieser Kamera, einer der größten und besten Superzooms zu sein. Dementsprechend verfügt die P950 über einen beeindruckenden 83-fachen optischen Zoom mit einem äquivalenten Brennweitenbereich von 24-2000 mm. Reicht dir das irgendwie nicht, kann sie mit dem 166-fachen dynamischen Feinzoom digital auf 4000 mm erweitert werden. Die P950 fügt eine Menge Funktionen hinzu, die man bei der P900 als nicht vorhanden oder unterdurchschnittlich empfand: Sie verbessert den Sucher, fügt Raw-Aufnahmen hinzu und erhöht die maximale Videoauflösung auf 4K. Da die Kamera noch frisch ist, warten wir auf die Gelegenheit für eine vollständige Überprüfung. Wir werden dich aber auf jeden Fall auf dem Laufenden halten!

Preis und Verfügbarkeit anzeigen bei:AmazonFotokoch

7. Nikon P1000

Du findest die P900 (oben) erstaunlich? Die P1000 wird dich umhauen.

Typ: Superzoom kompakt | Sensor: 1/2,3 Zoll | Megapixel: 16MP | Objektiv: 24-3000mm (äquivalent) f/2.8-8 | LCD: 3in artikulierend, 921k Punkte | Sucher: EVF, 2.359k Punkte | Maximale kontinuierliche Aufnahmegeschwindigkeit: 7fps | Filme: 4K UHD | Benutzerebene: Anfänger

Beste Bridgekamera Nikon P1000

Nikon P1000

Positiv Negativ
  • Fünf-Stufen-VR-System
  • Interplanetarer Zoombereich
  • 4K-Video
  • Verliert Schärfe bei vollem Zoom

Mit ihrem 24-2000mm (äquivalenten) Zoomobjektiv machte die Nikon P900 Schlagzeilen. Aber die neue P1000 läuft mit einem erstaunlichen 125-fachen Zoombereich über sie hinweg und bietet bei voller Ausdehnung das Äquivalent eines 3.000mm-Teleobjektivs. Das ist allerdings sehr weit hergeholt, denn bei dieser Einstellung verliert die maximale Blendenöffnung des Objektivs von maximal f/2,8 um volle drei Blendenstufen auf eine ziemlich miserable f/8.

Du wirst dich über Nikons eingebautes VR-System (Vibrations-Reduktion) freuen, das Verwacklungen der Kamera reduziert. Trotzdem kann sie die allgemeine Weichheit des Objektivs, die sich bei längeren Brennweiten einschleicht, nicht beheben. Diese Bridgekamera verbessert die P900 in einigen Schlüsselbereichen und bietet Aufnahmen im Raw-Format, einen elektronischen Sucher mit höherer Auflösung und 4K-Video. Für eine Bridgekamera mit einem kleinen 1/2,3-Zoll-Sensor wird relativ viel Geld verlangt. Aber wenn du den größten Zoombereich haben willst, den die Kamerawelt je gesehen hat, kannst du nicht erwarten, dass sie billig ist.

Preis und Verfügbarkeit anzeigen bei:AmazonFotokoch

8. Panasonic FZ82

Schau, was du bezahlst und was du dafür bekommst – die FZ82 ist ein Bridgekamera Schnäppchen.

Typ: Superzoom kompakt | Sensor: 1/2,3 Zoll | Megapixel: 18.1MP | Objektiv: 20-1200mm (äquivalent) f/2.8-5.9 | LCD: 3in artikulierend, 1.040k Punkte | Sucher: EVF, 1.166k Punkte | Maximale kontinuierliche Aufnahmegeschwindigkeit: 10fps | Filme: 4K UHD | Benutzerebene: Anfänger

Beste Bridgekamera Panasonic FZ82

Panasonic FZ82

Positiv Negativ
  • 4K-Video/4K-Foto-Modi
  • Extra-Weitwinkel-Zoom
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Moderate Spezifikationen

Nach den Exzessen der Nikon P900 und P1000 sieht die Panasonic FZ82 ziemlich zahm aus. Im Vergleich dazu ist ihr 60-facher optischer Zoombereich etwas gewöhnlich, ihr maximaler Blendenbereich von f/2,8-5,9 wenig inspirierend und sie verwendet einen kleinen 1/2,3-Zoll-Sensor. Dieser übertrifft aber die zu erwartende Bildqualität. Noch drei weitere Dinge heben die FZ82 über das Gewöhnliche hinaus. Erstens der Preis: Diese Kamera unterbietet alle Konkurrenten in unserer Liste bei Weitem, während sie ihnen bei den Funktionen einen echten Kampf um ihr Geld bietet. Zweitens nimmt sie 4K-Video auf und verfügt über Panasonics saubere 4K-Fotomodi für die Hochgeschwindigkeits-Bilderfassung. Drittens bietet ihr 60-facher Zoom eine breitere 20mm-Äquivalenz-Weitwinkeleinstellung als alle ihre Konkurrenten. So ist sie für Aufnahmen in engen Räumen wesentlich handlicher. Dies ist vor allem bei der Reisefotografie ein großer Vorteil.

Preis und Verfügbarkeit anzeigen bei:AmazonFotokoch

9. Canon PowerShot SX70 HS

Eine grosse Marke und vielgekaufte Kamera – aufgrund ihres Preises und ihrer Leistung liegt sie im Mittelfeld.

Typ: Superzoom kompakt | Sensor: 1/2,3 Zoll | Megapixel: 20.3MP | Objektiv: 21-1365mm (äquivalent) f/3.4-6.5 | LCD: 3in artikulierend, 922k Punkte | Sucher: EVF, 2.360k Punkte | Maximale kontinuierliche Aufnahmegeschwindigkeit: 10/5,7fps | Filme: 4K UHD | Benutzerebene: Anfänger

Canon PowerShot SX70 HS

Canon PowerShot SX70 HS

Positiv Negativ
  • Sehr guter Zoombereich
  • Relativ kompakt
  • Variabler Bildschirm
  • Nur 5,7fps mit Servo-AF

Auf dem Papier sieht die SX70 HS wie ein enger Konkurrent der Panasonic FZ82 (oben) aus. Das ist der Fall, weil sie einen etwas längeren Maximalzoom bietet und fast mit der Weitwinkeleinstellung der Panasonic übereinstimmt. Aber ihr maximaler Blendenbereich von f/3,4-6,5 liegt auf der niedrigen Seite und ihre 20-Megapixel-Auflösung kann die Einschränkungen der kleinen Sensorgröße von 1/2,3 Zoll nicht überbieten. Die SX70 ist gut zu handhaben, und sie ist nicht so groß für eine Bridgekamera. Aber die Konkurrenz hat sich weiterbewegt, mit größeren Zoombereichen, größeren Sensoren oder niedrigeren Preisen. Die SX70 HS bietet solide Spezifikationen, aber zu einem Preis, der ihre Konkurrenten verlockender erscheinen lässt.

Preis und Verfügbarkeit anzeigen bei:AmazonFotokoch

10. Canon PowerShot SX60 HS

Ein erschwinglicher Mega-Super-Zoom, dem einige Funktionen fehlen.

Typ: Superzoom kompakt | Sensor: 1/2,3 Zoll | Megapixel: 16.1MP | Objektiv: 21-1356mm (äquivalent) f/3.4-6.5 | LCD: 3in-Vario-Winkel, 922k-Punkte | Sucher: EVF, 922k Punkte | Maximale Serienbildfrequenz: 6,4fps | Filme: Full HD 1920 x 1080 | Benutzerebene: Mittelstufe

Canon Powershot SX60 HS

Canon PowerShot SX60 HS

Positiv Negativ
  • Großer Zoombereich
  • Vergleichbar mit SX70, aber günstiger
  • Schlechte maximale Öffnung
  • Schwache Burst-Funktion

Wenn du der Typ bist, der noch krassere Schnäppchen jagen will, dann wirf einen Blick auf den Vorgänger der SX70 HS. Mit der Canon PowerShot SX60 HS erhältst du viele der gleichen Funktionen wie das neuere Modell, vor allem den großzügigen Zoombereich und die Auflösung von 16,1 MP, aber zu einem wettbewerbsfähigeren Preis. Die maximale Blendenöffnung des Objektivs ist nicht so gut. Sie liegt bei f/3,4 statt f/2,8 und sowohl das hintere LCD-Display als auch der Sucher haben eine geringere Auflösung. Das kann für dich ein Hindernis sein. Ist dies nicht der Fall, wirst du feststellen, dass du mit der SX60 HS eine beeindruckende Menge an Kamera für dein Geld bekommst. Sie ist immer noch ein sehr starker Konkurrent.

Preis und Verfügbarkeit anzeigen bei:Amazon

Fazit

Da wir nun am Ende unserer Liste der besten Bridgekameras im Test gekommen sind, hoffen wir, du hast einen Favoriten gefunden. Und sonst wünschen wir dir auf der Suche weiterhin viel Erfolg.

2 Gedanken und Fragen

  1. Avatar
    Peter Krull

    Hallo,
    Habe noch eine 20 Jahre alte analoge CANON Spiegelreflexkamera und mehrere Objektive dazu. Möchte mir eine digitale Kamera zulegen. Kann ich meine alten Objektive mit der Neuen benützen. Sind ca. 22 Jahre alt aber noch voll intakt.
    Gruß
    Peter Krull

    Antworten
    1. pixolum
      pixolum

      Hallo Peter. Das könnte funktionieren, wenn du wieder eine Canon Spiegelreflex kaufst. Da musst du aber einiges beachten. Z.B. ob deine Objektive speziell für Vollformat oder APS-C gebaut sind, ob die neue Kamera einen Bildstabilisator hat, und natürlich dass der Objektiv-Anschluss stimmt. Alle Canon Objektiv Anschlüsse findest du hier in unserem Artikel zu den Canon Abkürzungen:

      https://www.pixolum.com/blog/fotografie/canon-abkuerzungen-bajonett

      Liebe Grüsse
      Patrick

      Antworten

Hinterlasse deine Meinung und Fragen

 

Magst du diesen Beitrag?