kindershooting kinderfotografie kinderportrait

Kindershooting - Die besten Kinderfotografen in deiner Region buchen

Es ist ein Phänomen: Wer Kinder hat, hat offenbar mehr oder weniger immer eine Kamera zur Hand… Das ist auch verständlich, denn Kinder wollen geradezu fotografiert werden. Ein Kinderportrait ist Momentaufnahme und Zeitdokument zugleich. Dementsprechend sind auch Kinder Fotoshootings in jedem Alter sehr gefragt. Gönnen Sie sich und Ihrer Familie ein professionelles Kindershooting! Worauf Sie dabei als Eltern achten müssen, erfahren Sie hier.

 

 

Zeitlose Momente in einem Kindershooting festhalten

 

Der Name ist Programm: Kinderfotografien zeigen Kinder und ihre Welt. Während viele Kinderbilder zu Hause oder durch die Verwandtschaft entstehen, setzt ein Kinder Fotograf die Kinder in einem Kindershooting professionell in Szene. Das Kindershooting kann im Studio stattfinden, in der elterlichen Wohnung, einer anderen Lokalität oder draußen „in freier Wildbahn“.

 

 

kindershooting kinderfotograf kinderportrait

 

 

Kinderbilder sind ein dankbares und optimales Geschenk für die Familie und Großeltern. Wer freut sich nicht, über einen schönen Kalender oder Album mit einem Kinderportrait? Auch für Einladungen zu einem Geburtstagsfest, zur Konfirmation oder einfach ein Bild fürs traditionelle Familienalbum oder zur Verschönerung der Wohnungswände lohnt sich ein Kindershooting auf jeden Fall.

 

Für Babys, Familien und Schwangerschafts-Shootings gelten noch einmal andere Regeln als bei Kindern zwischen 2-14 Jahren, die es zu beachten gibt. Lesen Sie mehr dazu in den entsprechenden Artikeln.

 

 

 

Kindershooting bei Kleinkindern vs. Teenager-Fotoshooting

 

Bei Kleinkindern entstehen die schönsten Fotos, wenn sie nicht irgendwelche Posen nachahmen, sondern wenn sie ganz natürlich spielen und sie selbst sein dürfen. Lange stillhalten geht im Kindershooting kaum, denn die Aufmerksamkeitsspanne ist zu kurz und Anweisungen befolgen sie nur in den seltensten Fällen. Kindern haben ihren eignen Willen und alles andere als Modeln im Sinn. Das wahre Lächeln kommt beim Kindershooting unbewusst – beim Spielen oder Herumtoben. Mit viel Geduld und etwas Glück öffnen sich die Kleinen und zeigen sich und ihr Naturell ganz unverstellt.

 

kindershooting kinderfotografie vorbereitung kinderbild

 

 

Gestellte Kinderbilder oder ganz natürlich

 

Es geht also um die Grundsatzentscheidung ob das Ergebnis des Kinderportrait ein gestelltes Kinderfoto sein soll, oder das Kind in seiner „natürlichen Umgebung“ fotografiert wird. Der Kinderfotograf beherrscht beides oder wird dir mitteilen, was er bevorzugt. Er kann sowohl Kinderportrait Fotos mit Standardszenen ganz nach deinen Wünschen und Vorstellungen machen, oder er wartet geduldig. Im zweiten Fall ist er erst dann zufrieden, wenn er das Kind in einem kurzen Moment so einfangen konnte, wie es in seiner natürlichen Umgebung ist. Beide Möglichkeiten können für ein Kindershooting in Betracht gezogen werden. Viele Kinderfotografen und Eltern mögen ungestellte Motive lieber, da das Kind sich unbeobachtet wesentlich wohler fühlt und die Aufnahmen natürlicher wirken. Kinder sind Fremden gegenüber zu Beginn oft misstrauisch, weshalb du als Elternteil immer miteinbezogen werden solltest.

 

kindershooting fotostudio posen kinderfotograf

Bild von Tatyana

 

Bei größeren Kindern und Teenagern ist das bereits anders. Hier können schon Shooting Szenen vorbereitet werden. Auch ist es schön und sinnvoll, wenn man das Hobby der Kinder/Teenager mit einfängt. Spielt dein Kind gerne Geige oder ist es ein kleiner Fußballheld oder ein brillanter Skater? Bringen Sie Geige/Ball/Trikot/Skateboard mit zum Kinderportrait Shooting mit.

 

 

Vorbereitung als Eltern auf das Kindershooting

 

Wenn du dich entscheiden hast, bei einem Kinderfotografen ein Kinderportrait erstellen zu lassen, solltest du dir bereits im Vorfeld einige Gedanken zum Kindershooting machen. Wenn du gut vorbereitet ans Kindershooting gehst, bleibt mehr Zeit für das eigentliche Fotografieren. Überlege dir folgendes und nimm deine Notizen zum Shooting mit:

 

  • Wo sollen die Bilder entstehen? Im Fotostudio, zuhause oder draußen?
  • Brauchst du die Kinderbilder oder das Kinderportrait für einen bestimmten Anlass oder „einfach so“? Je mehr Informationen der Fotograf von dir erhält, desto genauer entspricht das geplante Kinderportrait oder Kindershooting letztendlich deinen Vorstellungen.
  • Sollen die Kinderportrait Bilder formell sein, z.B. für eine förmliche Einladung oder wie aus dem Alltag gegriffen?
  • Verfolgt das Kind ein Hobby, das man im Kinderportrait festhalten könnte? Bringe verschiedene Spielsachen zum Shooting mit. Auch ein Lieblings-Kuscheltier beruhigt das Kind. Gleichzeitig werden wertvolle Erinnerungen an die Zeit festgehalten.
  • Beziehe deine Kinder mit ins Kindershooting ein. Vielleicht haben diese eine Idee, die verwirklicht werden kann.
  • Bringe verschiedene Kleider zum Umziehen mit. Man weiß ja bekanntlich nie, was alles schief gehen kann. Zudem machen verschiedene Outfits auf den Fotos auch einen Unterschied und bringen Abwechslung ins Kindershooting. Teile dem Fotografen mit, wie viele Kleiderwechsel du gerne machen wollen.
  • Plane genug Zeit für die Anreise und das Kindershooting selbst ein. Auch ein Kind reagiert sehr sensibel auf Stress-Situationen, was sich auch in den Bildern zeigen wird.
  • Wenn du auf pixolum gratis Angebote für dein Kinder Fotoshooting einholst, achte auf die Stornierungszeiten, welche dir der Fotograf angibt. Kinder können oft schnell krank werden. Achte deshalb auf die Flexibilität der Kinderfotografen.

 

 

kindershooting fotostudio tipps ideen

Bild von Slawik

 

 

Kindershooting Preise

 

Der Preis für ein Kinderfotoshooting oder ein Kinderportrait richtet sich nach dem, wie ausgefallen deine Wünsche und das Angebot des Fotografen sind. Rechne mit mindestens 250 CHF/EUR für ein professionelles Fotoshooting. Wenn die Kinderbilder im Freien oder zuhause entstehen sollen, musst du mit einem kleinen Aufschlag rechnen. Im Studio unterscheiden sich die Preise grundsätzlich aber nicht wesentlich zum normalen Portrait Shooting. Zu beachten ist aber, dass Kinder sich erst an eine Umgebung gewöhnen müssen, und daher manchmal etwas mehr Zeit für ein Kindershooting notwendig ist. Und natürlich ist es ebenso zeitaufwendiger, bei einem Kind auf den schönsten Moment beim Spielen zu warten als ihn einfach in bekannten Posen mit beliebigen Gegenständen abzulichten.

 

Du möchtest konkrete Angebote und transparente Preise vergleichen? Dann bist du hier auf pixolum richtig. Wir haben eine große Auswahl an Kinderfotografen, die dir gerne ein Angebot machen. Einfach eine Offert-Anfrage starten und mit wenigen Klicks das beste Angebot buchen.

 

 

Gedanken zur Veröffentlichung von Kinderbildern

 

Werden Kinderfotos in Sozialen Netzwerken verbreitet, ist der Kreis derer, die sie zu sehen bekommen weit größer, als beim guten alten Fotoalbum. Je nach Alter und Stil sind Fotografien von Kindern nur bedingt fürs Internet geeignet. Als Eltern wisst ihr aber bestimmt, welcher Teil in der Familie bleiben soll und was nicht. Dieser Punkt ist sehr wichtig. Überlegt euch gut, ob ihr die Fotos eines Kindershooting auf Facebook und Co. veröffentlichen wollt. Nicht alle Bilder sind für die Öffentlichkeit bestimmt (z.B. Kinder beim Baden). Frage auch den Fotografen, ob er das Kinderportrait noch anderweitig einsetzen wird. Eventuell plant er, dieses in seinem Blog als Referenz auf seiner Website zu veröffentlichen. Falls ihr das nicht möchtet, sollte das ausdrücklich erwähnt werden. Ein seriöser Fotograf wird damit keine Probleme haben.

 

 

kinderfotografie tipps kinder fotoshooting kids fenster

Bild von Jana

 

Das Internet vergisst nicht

 

Meist kommen die Wünsche und Ansichten der Kinder selbst zu kurz. Und bis zu einem bestimmten Alter können sie sich ja auch nicht wirklich wehren. Im digitalen Zeitalter ist es aber wichtig zu wissen, dass das Internet nichts vergisst. Gut möglich also, dass in X Jahren dein Kind auf eines der veröffentlichten Bilder stösst. In diesem Sinne sollte man auch etwas voraus denken. Auch wenn der Stolz auf das eigene Kind noch so gross ist – veröffentliche die Bilder im Zweifelsfall nicht. Dein Kind würde es dir später nicht danken, wenn es Nackt-Bilder von sich als Baby, in der Badewanne oder auf dem Töpfchen sitzend findet. Das heißt aber nicht, dass gar keine Bilder aus einem Kindershooting gepostet werden dürfen. Du wirst das zusammen mit den Kindern und deinem Partner schon richtig entscheiden.

 

 

Lass das Kind mitentscheiden

 

Als Eltern solltet ihr mit den Kindern besprechen, ob und in welcher Form ein Kinderportrait von ihnen gepostet werden kann. Was Eltern als lustig empfinden, ist in den Augen des Kindes oft das genaue Gegenteil. Besonders in den ersten Schuljahren entwickelt jedes Kind seine Persönlichkeit und will mitentscheiden, wie es von anderen wahrgenommen wird. Deshalb gilt hier: Immer mit den Kindern abklären, ob es in Ordnung ist das oder jene Bild aus dem Kindershooting im Internet zu posten – oder ob es nicht doch zu peinlich ist. Im Extremfall haben Kinder die Möglichkeit, ihre Eltern wegen Verletzung des „Rechts am eigenen Bild“ oder des Datenschutzgesetzes vor Gericht zu bringen.

 

 

Welche Kleidung eignet sich beim Kindershooting für Kleinkindfotos?

 

kindershooting accessoires kleider kinderfotograf

Bild von Tatyana

 

 

  • Am besten eignet sich für das Kinderportrait bequeme, schlichte Kleidung, z.B. Leggins, Jäckchen oder Kleidchen und Söckchen. Kleidung, die sich schnell und ohne Umstände an- und ausziehen lässt.
  • Auf große Muster und auffällig beschriftete Kleidung sollte im Kindershooting verzichtet werden (der Fokus sollte ja auf dem Kind liegen, und nicht auf dem Hello Kitty Shirt).
  • Kleinkinder nackt oder mit Windeln sind immer sehr fotogen und werden auch meist in dieser Aufmachung fotografiert.
  • Der Fotograf hat immer ergänzende Accessoires in seinem Kinder Fotostudio. Bringe aber ruhig ein paar persönliche Dinge mit, um dein Kind zu „schmücken“.

 

 

Wie ist der Ablauf eines Fotoshootings?

 

Für professionelle Kinderfotos findet gleich vor dem Shooting ein Beratungsgespräch statt, bei dem ihr euch kennenlernt und der Fotograf deine Vorstellungen und Wünsche für das Kindershooting erfährt. Zeitlich ist bei Kleinkindern ist der beste Zeitpunkt morgens, wenn der kleine Fotostar ausgeschlafen, satt und zufrieden ist. Bei Kindergartenkindern und Schulkindern bietet sich auch der Nachmittag an, sofern der Tag nicht allzu turbulent war.

 

Auf Wunsch kann dein Kind auch mit seinen Geschwistern oder anderen Familienmitgliedern fotografiert werden, was allerdings die Dauer des Shootings erfahrungsgemäß verlängert. In der Regel zeigt dir der Fotograf schon während dem Shooting einige Fotos auf dem Bildschirm und/oder du wählst deine Lieblingsmotive zuhause in der passwortgeschützten Kundengalerie aus. Je nach Wunsch erhältst du die Fotos auf CD oder als Print-Produkt, falls dies so vereinbart war.

 

 

Hilfsmittel fürs Kindershooting

 

Um die süßen Monster kunstvoll einzufangen, gibt es viele Ideen, wie man die Kinderfotografie besonders und individuell gestalten kann. Fotografen geben beim Kindershooting jede Menge Tipps und ermutigen Kinder zu natürlichen und lebensfrohen Posen. Das ist besonders wichtig, damit Kinderfotos authentisch und nicht gestellt wirken. Kinder beim Toben fotografieren, wenn sie Quatsch machen, Luftsprünge vollführen oder ganz versunken in ihr Spiel sind, all das gehört zu einem Kindershooting dazu.

 

kindershooting natuerliche kinderbilder kinderportrait

 

Ein beliebtes Hilfsmittel für lebendige und spannende Bildmotive in einem Kindershooting oder Kinderportrait sind natürlich vor allem Spielzeuge und Kuscheltiere. Aber je nach Alter des Kindes können auch Luftballons, Seifenblasen und Konfetti zum Einsatz kommen und dem Kinderfoto einen besonderen Touch zu verleihen. Auch immer ein dankbarer Ansatz ist das Verkleiden der Kinder. Beispielsweise mit Erwachsenenkleidern, Hüten und Schuhen. Das Ausprobieren der Kleider zaubert Kindern ein großes Lächeln ins Gesicht und die Aufnahmen werden spaßig und aufregend zugleich.

 

 

Retro-Style

 

Auch Kinder- und Portaitfotografie im Retro-Style liegen zur Zeit im Trend. Die Jungs werden für das Kindershooting mit Hosenträgern, weißem Hemd, Weste und Schiebermütze ausgestattet, während die Mädchen ein leichtes neutrales Kleidchen tragen, einen Blumenkranz im Haar haben und einen nostalgischen Kinderwagen schieben.

 

Auch für viele Erwachsene ist das Thema Kinderfotos immer noch aktuell. Eine schöne Möglichkeit, an Kinderfotos anzuknüpfen, ist es, Kinderfotos nachzustellen. Dabei werden – wenn möglich am gleichen Ort und in derselben Pose wie auf dem alten Kinderfoto – neue Fotos des Erwachsenen gemacht. Legt man später altes und neues Foto nebeneinander, entsteht so ein interessanter Effekt mit Nostalgie-Note.

 

 

Das klassische Kinderportrait

 

Klassische Aufnahmen als Kinderportrait gelingen im Studio mit einigen Accessoires, die allerdings nur vorsichtig eingesetzt werden dürfen, damit immer das Kind und nicht die Dekoration im Vordergrund steht. Ein Kinderportrait kann in der warmen Jahreszeit aber auch draußen herzerfrischend inszeniert werden. Die Kinder sollen auf ihren Entdeckungsreisen in der Natur begleitet werden, damit der Zauber, der sie umgibt für die Ewigkeit festgehalten werden kann. Im Kinderportrait soll nicht nur das Kind in einem flüchtigen Augenblick seiner Entwicklung festgehalten werden, es sollen nicht einfach nur schöne Kinderfotos entstehen, sondern es soll Charaktermerkmale zeigen.

 

kindershooting klassisches kinderporträt

 

Schon der kleinste Fratz enthüllt im Kinderportrait beispielsweise seine Spitzbübigkeit und es ist einfach wunderbar, sie im Bild festhalten zu können. Wenn ein Kind besonders zart und zurückhaltend ist, soll auch das auf dem Foto klar zum Ausdruck kommen und durch Lichtstimmungen unterstützt werden. Da man mit einem Kinderportrait die gesamte Bandbreite von Emotionen und Charaktermerkmalen abbilden kann, gehören sie zu den dankbarsten Motiven in der Fotografie.

 

 

Welche Gelegenheiten bieten sich für ein Kinder Shooting an?

 

Ein Kinder Fotoshooting ist bei allen Anlässen empfehlenswert, bei denen Kinder die Hauptrolle spielen. Ein Fotograf für Kinderfotos wird sich auf jede Gelegenheit gut vorbereiten, damit die einmaligen Momente allen Beteiligten in guter Erinnerung bleiben.

 

  • Klassisches Kindergeburtstag Fotoshooting sein oder eine Event-Geburtstagsparty, die auswärts gefeiert wird
  • Fest oder Event sein wie Kommunion oder Konfirmation
  • Vereinsfestivität sein, z.B. Kinderturnen
  • Kindershooting als Geschwistershooting, als Zwillingsshooting oder ein Familienportait
  • Ein Freunde- oder Freundinnen Shooting oder ein Klassenshooting
  • Kinderportrait im Kindergarten oder in der Kita

 

 

Kinderfotografie Tipps für Fotografen

 

Die wenigsten Kinder sitzen still und befolgen die Anweisungen des Kinderfotografen. Sei geduldig und versuche, die Situation auszunützen. Das Kind muss nicht zwingend in die Kamera schauen, damit ein gutes Bild entsteht. Kinder leben, ebenso sollen die Kinderbilder leben.

 

  • Je nach Wunsch der Eltern und Alter der Kinder ergibt sich auch ein materieller Aufwand für ein Kindershooting. Grundsätzlich ist es im Studio hilfreich, wenn du mit viel Licht (also hell) arbeitest und nicht versuchst, diffizile Low-Key Aufnahmen zu erstellen.
  • Ein Schirm verteilt das Licht gleichmässig und gibt dem Kind Platz, sich zu entfalten.
  • Fotografiere auf Augenhöhe, lege dich hin. Wenn du nur von oben herab fotografierst, wirken Kinder kleiner. Lassen Sie sie gross werden!
  • Mit einem Zoomobjektiv bist du flexibler als mit Festbrennweiten. Dies ist in unbequemen Positionen hilfreich, um nicht jedes Mal aufstehen zu müssen.

 

Du magst diesen Beitrag?
Bewerte diesen Beitrag
(45) Abstimmungen