schwangerschaftsshooting schwangerschaft fotoshooting

Schwangerschaftsshooting - Buche den besten Fotograf in deiner Region

Ein Schwangerschaftsshooting ist so besonders, da kaum ein Ereignis so tiefgreifende Veränderungen mit sich bringt.  Eine Schwangerschaft verändert alles – dein Leben wie deinen Körper. Das Wunder, wenn neues Leben entsteht und heranwächst, ist für werdende Mamas und Papas einzigartig. Deine Schwangerschaft in schönen Bildern festzuhalten ist auch dein Wunsch und du suchst dafür den passenden Fotografen? Dann bist du hier richtig. Du erfährst, neben nützlichen Tipps zu deinem Schwangerschaftsshooting, was es alles zu beachten gilt, wie du den passenden Fotografen findest und erhältst Informationen zu den Preisen.

 

Eine Schwangerschaft ist das intimste und persönlichste für jede werdende Mutter. Jede Mama kann bestätigen das die Verbindung zwischen einem selbst und dem kleinen Wunder, welches im Bauch heranwächst, einmalig und ereignisreich ist. Die Zeit der Schwangerschaft kann unbeschwert aber auch fordernd sein. In jedem Fall ist sie einzigartig und etwas, an dass du dich später noch Jahre zurück besinnen und in Erinnerungen schwelgen wirst.

 

 

Einmalige Erinnerungen festhalten mit einem Schwangerschaftsshooting

 

Ein Schwangerschaftsshooting gibt dir genau dazu die Möglichkeit, und bildet vielleicht die erste Seite in eurem zukünftigen Familienalbum. Auch für die Kleinen ist es später spannend zu sehen, wie ihre Mama schwanger ausgesehen hat. Schwangerschaftsfotos sind sehr intim und sinnlich. Sie sollten deine Gefühle von Freude und Stolz, ein neues Leben in dir zu tragen, schon beim Betrachten spürbar machen. Gefühle, die für die Ewigkeit bestimmt sind.

 

schwangerschaftsshooting schwangerschaftsfotos schwangerschaft bauchfotos schwangerschaftsbilder guide

Bild von Jana

 

 

Amateur vs. Profi

 

Ein Schwangerschaftsshooting mit unvergesslichen Aufnahmen entsteht nicht von alleine. Die erste Entscheidung, welche du daher treffen musst ist, ob du deine Schwangerschaftsfotos selbst (z.B. durch deinen Mann oder eine Freundin) oder von einem professionellen Fotografen erstellt haben möchtest. Beides hat Vor- und Nachteile. Bei einer Person aus deinem direkten Umfeld brauchst du vielleicht keine kurze Anlaufzeit um miteinander vertraut zu werden, was Zeit sparen kann.

 

Fotografen, welche ein Schwangerschaftsshooting anbieten, sind in der Regel allerdings sehr einfühlsam und erfahren. Daher können sich diese meist schnell auf deine individuellen Bedürfnisse einstellen und eine gemeinsame Wellenlänge finden. Oft besteht hier sogar viel eher die Bereitschaft gewisse Posen auszuprobieren, da der Fotograf dich nach einigen Testaufnahmen schon überzeugt hat, wie schön eine schwangere Frau aussieht. Obwohl diese Art der Bilder kein Akt oder erotisches Fotoshooting sein muss, hat ein Schwangerschaftsshooting doch eine ganz eigene Ästhetik. Hieran scheitern leider meist engagierte Amateure wenn sie unterschätzen, wie schwer es ist, eine Schwangerschaft in Bildern toll darzustellen.

 

schwangerschaftsshooting schwangerschaftsfotos schwangerschaft bauchfotos schwangerschaftsbilder guide fotograf

Bild von Alina

 

 

Gekonntes in Szene setzen

 

Die Entwicklung des Babys bringt auch Veränderungen am Körper der Mutter mit sich. Nicht nur der schöne runde Bauch – alle Rundungen der Frau werden sinnlicher. Diese gilt es während einem Schwangerschaftsshooting gekonnt in Szene zu setzen. Denn vielleicht ist die werdende Mama in einigen Momenten nicht ganz so selbstsicher wie sonst. Es braucht Einfühlungsvermögen, sowie das Auge für den Moment und für die Komposition eines Bildes. Vor allem entwickeln werdende Mütter aber dieses intensive, innere Strahlen. Genau dieses fotografisch festzuhalten ist die grosse Herausforderung damit Schwangerschaftsfotos entstehen, welche man später auch vorzeigen möchte.

 

 

Nachbearbeitung und Drucke

 

Eine Nachbearbeitung der Bilder ist bei einem Schwangerschaftsshooting in der Regel inklusive. Du musst also keine Angst vor kleinen Problemzonen haben. Im Vorfeld kannst du ausserdem absprechen, falls du die Fotos deiner Schwangerschaft in grösserem Format oder einer höheren Auflösung brauchst, z.B. für ein grosses gerahmtes Bild. Die Abzüge lassen sich unter anderem für Grusskarten, Fotobücher, Kalender, Leinwände Poster oder sogar Handyhüllen verwenden. Arbeitest du ausserdem mit einem Fotografen, dessen Bildstil dir besonders zusagt, fügen sich spätere Aufnahmen wie etwa ein Neugeborenenshooting nahtlos in ein Album ein.

 

 

Was ist das richtige Outfit?

 

Der Kreativität sind bei einem Schwangerschaftsshooting kaum Grenzen gesetzt. Einprägsame Bauchfotos können sowohl intim und romantisch sein, als auch frech und ausgefallen. Da du im Mittelpunkt stehst, kannst du deinem Fotografen natürlich Bilder als Inspiration schicken oder dir alternativ Vorschläge unterbreiten lassen. Eine gute Quelle für Inspirationen findest du direkt hier auf pixolum auf unseren Seiten mit Fotoideen zum Thema Schwangerschaftsshooting oder auch auf PINTEREST.

 

 

Schmuck und Make-Up Tipps

 

Darüber hinaus gibt es aber ein paar Punkte, welche du dir vorab überlegen solltest um schöne Bilder von dir und deinem Bauch zu erhalten. Der wichtigste Aspekt ist: Du und dein Bauch stehen im Mittelpunkt des Schwangerschaftsshooting! Auf auffälligen Schmuck und viel Makeup solltest du daher verzichten. Dinge die man in diesem Zusammenhang gerne vergisst sind zum Beispiel auch auffällig gefärbte Nägel. Dies alles lenkt von deiner natürlichen Schönheit als Schwangere ab. Es gibt nur wenige Accessoires, welche dein Schwangerschaftsshooting noch persönlicher machen können, einige haben wir dir weiter unten in diesem Artikel aufgeführt. Dein Outfit selbst solltest du mit Bedacht wählen. Du musst dich in deiner Haut und deinem Outfit wohlfühlen. Für manche Schwangerschafts-Shootings kann das in schönen Dessous der Fall sein, andere zeigen lieber etwas weniger mit feiner Spitze oder durchsichtigen Tücher, wieder andere wünschen sich ein „angezogenes“ Shooting.

 

schwangerschaftsshooting schwangerschaftsfotos schwangerschaft bauchfotos schwangerschaftsbilder guide outfit

Bild von Jana

 

 

Tipps für das passende Outfit

 

Eine universelle Formel gibt es hier nicht, wie so oft im Leben. Schränke dich in der Kleiderwahl aber auch nicht zu sehr ein. Viele zukünftige Mamas werden während einem Schwangerschaftsshooting mit einem professionellen Fotografen schnell selbstsicherer, vor allem wenn sie sehen, wie toll die Bilder auf dem Display aussehen.

 

Nimm daher ruhig mehrere Outfits zum Shooting mit und entscheide dich spontan bzw. wechsle diese im Verlauf des Schwangerschaftsshootings. Du kannst auch zwischen hellen und dunklen Teilen unterscheiden und den Fotograf das Licht entsprechend anpassen lassen. In der Fotografie unterscheidet man zwischen High-Key, also sehr hellem meist weissen Setting und Low-Key, was ein dunkles Setting mit nur wenigen Key-Lights beschreibt. Dies wird oft bei einem Schwangerschaftsshooting im Studio verwendet (über diesem Abschnitt und zwei Bilder weiter unten findest du je ein Beispiel).

 

schwangerschaftsshooting schwangerschaftsfotos schwangerschaft-bauchfotos schwangerschaftsbilder guide inspiration posen

Bild von Natalia

 

 

Verzichte aber auf sehr auffällige Kleidung mit grossen Motiven oder Farbmustern und lenke deinen Fokus aufs Wesentliche. Zu enge Kleidung ist ebenfalls nicht geeignet für ein Schwangerschaftsshooting , da sie dich in deiner Bewegung einschränkt und in deine Haut einschneiden kann.

 

 

Was muss ich zu einem Schwangerschaftsshooting mitbringen und wie muss ich mich vorbereiten?

 

24 Stunden vor dem Schwangerschaftsshooting solltest du auf enge Kleidung komplett verzichten. Gerade Schwangerschaftshosen oder Unterwäsche wie Bügel-BHs, schneiden oft ein und hinterlassen Abdrücke auf deiner Haut oder deinem Bauch. Beides solltest du unbedingt vermeiden. Diese möchtest du ja nicht auf deinen Schwangerschaftsfotos haben und sie sind darüber hinaus aufwendig in der Postproduktion, was die Natürlichkeit von deinen Bauchbildern schmälert. Lass deiner Haut daher genügend Regenerationszeit vor dem Schwangerschaftsshooting, damit bestehende Abdrücke abklingen können.

 

Hast du dich für ein oder eine Auswahl an Outfits entschieden, kannst du vor deinem Spiegel zuhause ein paar erste Posen ausprobieren. Es geht nicht nur darum, deine Schokoladenseite zu finden. Du kannst so eine gewisse Vertrautheit und Sicherheit entwickeln in der Kleidung, welche du während deiner Schwangerschaft sonst nicht trägst.

 

Auch deine kleinen Problemzonen kannst du so erkennen und mit dem Fotografen vorab besprechen. So hilfst du ihm dabei, dich noch besser in Szene zu setzen. Unmittelbar vor dem Schwangerschaftsshooting solltest du deinen Bauch nicht mehr eincremen oder einölen. Beides hinterlässt oft einen leichten Glanz. Dies kann – in Verbindung mit Blitzen in einem Fotostudio wie sie bei einem Shooting für Schwangere oft verwendet werden – unerwünschte Reflektionen hervorrufen und künstlich wirken.

 

schwangerschaftsshooting schwangerschaftsfotos schwangerschaft bauchfotos schwangerschaftsbilder guide inspiration posen outdoor

Bild von Tatyana

 

 

Accessoires

 

Folgende Accessoires bieten sich ausserdem unserer Meinung nach dafür an, dein Schwangerschaftsshooting noch persönlicher zu gestallten.

 

 

Babykleidung

Vielleicht hast du schon einen Strampler, ein paar Schühchen oder sogar ein erstes Outfit für das kleine Etwas in deinem Bauch. Du kannst dieses zum Beispiel auf deinen Bauch legen und so in dein Schwangerschaftsshooting integrieren. Nach der Geburt eignet sich dieses Motiv sehr schön für ein Anschlussfoto, auf welchem dein kleiner Schatz die Sachen angezogen hat. Babyschühchen lassen sich auch sehr schön in deinem Schwangerschaftsshooting verwenden. Diese sehen besonders süss aus wenn du sie zum Beispiel auf deinen Bauch stellst oder in deinen Händen hältst. Man kann ausserdem sehr gut mit klassischen Farben wie blau oder rosa als Hinweis arbeiten in Verbindung mit einer Schleife oder einem Schnuller.

 

 

Namensketten

Viele Eltern lassen vor der Geburt eine kleine Namenskette anfertigen, um diese dem Baby anzuziehen. Diese kann auch während einem Schwangerschaftsshooting verwendet werden und den Bildern so eine sehr persönliche Note geben.

 

 

Spielzeug

Schon das erste Stofftier ausgesucht für den oder die Kleine? Dies lässt sich ebenfalls sehr schön in die Schwangerschaftsfotografie einbinden. Eine weitere Möglichkeit sind Spielzeuge die auf das Geschlecht hinweisen.

 

schwangerschaftsshooting schwangerschaftsfotos schwangerschaft bauchfotos schwangerschaftsbilder guide schwarz weiss

Bild von eye4you

 

 

Ultraschallbilder

Das erste Foto deines Kindes hast du meistens schon lange, bevor es überhaupt auf der Welt ist. Wir haben schon viele Fotos von Schwangerschaften gesehen, bei denen dieses integriert wurde. Man kann zum Beispiel ein Herz mit den Händen formen und das Bild so umschliessen.

 

schwangerschaftsshooting ultraschall bilder

 

 

Persönliche Gegenstände

Hier kannst du deiner Fantasie wieder freien Lauf lassen. Es gab bei pixolum zum Beispiel ein Schwangerschaftsshooting wo eine grosse Schleife den Bauch umschlossen hat mit dem Hinweis „nicht Auspacken vor … (Entbindugsdatum)“. Oder eine Strichliste mit den Wochen auf dem Bauch. Lass dich doch bei PINTEREST oder auf den pixolum Seiten mit Fotoideen zum Thema Schwangerschaftsshooting inspirieren für weitere Ideen.

 

 

Mach das Schwangerschaftsshooting zum Familienshooting

 

Durch eine Schwangerschaft geht man nicht alleine. Der Partner, deine Familie und Freunde unterstützen dich in dieser Zeit und sorgen dafür, dass du nicht die ganze Last alleine tragen musst. Binde deine liebsten daher in dein Schwangerschaftsshooting ein und buche ein Familien-Fotoshooting. Wir finden es immer sehr schön, den Partner oder die Familienmitglieder mit zum Fototermin zu nehmen und ein paar Bilder gemeinsam zu machen. Diese Bilder sind meist sehr gefühlvoll, zeitlos und eine schöne Erinnerung für alle Beteiligten.

 

schwangerschaftsshooting schwangerschaftsfotos schwangerschaft bauchfotos schwangerschaftsbilder guide outdoor

Bild von Maren

 

 

Deine Liebsten dabei zu haben, hilft ausserdem eine entspannte Atmosphäre zu schaffen, was sich positiv auf sämtliche Fotos auswirkt. Deine Familie kann beispielsweise während dem Schwangerschaftsshooting einen Kreis um dich bilden und dich in die Mitte nehmen. Auch werdende Papis sind ebenso willkommen.

 

Gemeinsam mit deinem Partner bieten sich zahlreiche Motive welche sehr gefühlvoll oder auch frech und lustig sein können. Gerne in Kombination mit Geschwistern, falls es schon welche gibt. In diesem Fall bietet sich auch an, ein Kindershooting zu buchen, bei dem die kleinen und grossen im Zentrum stehen. Bei einem Schwangerschaftsshooting gilt dennoch für alle Bilder: die Mutter und der Bauch stehen immer im Mittelpunkt.

 

 

Schwangerschaftsshooting vs. Schwangerschaftswochen-Bilder

 

Die Terminfindung für ein Schwangerschaftsshooting ist nicht immer ganz einfach. Einerseits soll der Bauch schön Rund sein, andererseits die Schwangerschaft noch nicht so weit fortgeschritten das sie dich vollkommen in deiner Bewegungsfreiheit einschränkt.

 

Grundsätzlich hast du zwei Möglichkeiten. Entweder du entscheidest dich für eine Dokumentation, bei der Bilder über einen längeren Zeitraum gemacht werden ( sogenannte Schwangerschaftswochen-Bilder), oder du machst einen einmaligen Termin für ein Schwangerschaftsshooting. Bei der ersten Variante kannst du ab dem vierten Monat beginnen und den Schlusstermin Anfang des neunten Monats setzen. So kannst du die Entwicklung, die dein Körper optisch durchläuft, sehr eindrücklich dokumentieren.

 

schwangerschaftsshooting schwangerschaftsfotos schwangerschaft-bauchfotos schwangerschaftsbilder guide schwangerschaftswochen

Bild von Jana

 

 

Timing! Der richtige Zeitpunkt für ein Schwangerschaftsshooting

 

Entscheidest du dich für ein einmaliges Schwangerschaftsshooting, solltest du dieses zwischen der 32 und 37 Schwangerschaftswoche legen, dass heisst zwischen dem achten neunten Monat. Zu dieser Zeit ist der Babybauch sehr rund und die Schwangerschaft präsentiert sich in Ihrer ganzen Pracht. Der Termin für das sogenannte Babybauch-Shooting hängt natürlich immer davon ab, wie schnell, oder langsam, dein Bauch wächst. Später als in den neunten Monat solltest du den Termin jedoch nicht legen da du sonst ja fast schon täglich mit einer Geburt rechnen musst und das zeitliche Fenster für ein Schwangerschaftsshooting eventuell verpasst.

 

Auch deine Bewegungsfähigkeit kann – aufgrund der fortgeschrittenen Schwangerschaft – dann bereits sehr eingeschränkt sein und gewisse Posen sind dann nicht mehr möglich. Auch geht die Leichtigkeit des Shootings zu einem gewissen grad verloren. Falls du schon ein bisschen zu spät dran bist, besteht alternativ die Möglichkeit ein Neugeborenenshooting bzw. Baby-Fotoshooting zu buchen.

 

 

 

Wo kann ein Schwangerschafts-shooting stattfinden?

 

Bei einem Shooting für Schwangere denken viele direkt an ein Fotostudio. Das ist aber nur eine Möglichkeit von vielen. Je nach Jahreszeit und Wetter bieten sich auch Locations im Freien an. Eventuell hast du einen Ort in deiner Umgebung, welcher dir besonders am Herzen liegt oder sich besonders gut für ein Bild eignet.

 

Im Frühling, wenn die Natur zu neuem Leben erwacht, bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für eindrückliche Bilder. Ebenso im Herbst, wo die Farben besonders kräftig sind und viele spannende Motive erlauben. Im Sommer bist du für ein Schwangerschaftsshooting besonders flexibel, hier solltest du allerdings auf die Uhrzeit achten. Die besten Bilder entstehen, wenn die Sonne in einem sehr flachen Winkel steht, was morgens sowie am frühen Abend der Fall ist.

 

 

 

Outdoor-Schwangerschaftsshooting

 

schwangerschaftsshooting outdoor

 

Je nach Bild und Komposition braucht es dann auch kein Equipment wie Blitze oder Reflektoren, da ein erfahrener Fotograf auch mit natürlichem Licht tolle Ergebnisse erzielen kann. Ein Schwangerschaftsshooting an einer Location, vor allem draussen, bedarf allerdings etwas an Vorbereitung und die Anreise des Fotografen muss einkalkuliert werden. Am besten teilst du ihm daher schon bei der Anfrage einer Offerte mit, dass es sich um ein Outdoor Schwangerschaftsshooting handeln wird.

 

 

Indoor-Schwangerschaftsshooting

 

Im Fotostudio hingegen brauchen sich weder der Fotograf noch du Gedanken über die Uhrzeit, das Wetter oder das Licht machen. Speziell im Winter ist dies ein grosser Vorteil. Es können auch leichter unterschiedliche Lichtsituationen erzeugt werden, z.B. ein sehr helles (high Key) oder dunkles (low Key) Shooting mit unterschiedlichen Outfits. Eine dritte Möglichkeit ist, dass der Fotograf das Schwangerschaftsshooting bei dir zuhause durchführt. Sein Equipment bringt er in diesem Fall zu dir und baut ein kleines Set auf. Hier sollte auch wieder die Anreise des Fotografen berücksichtigt werden und du solltest ihm vorab mitteilen, wo das Shooting stattfinden soll.

 

schwangerschaftsshooting im fotostudio

 

 

Schwangerschaftsschooting Preise

 

Wie du im Artikel erfahren hasst, gibt es für ein Schwangerschaftsshooting mehrere Möglichkeiten. Entweder die Dokumentation deiner Schwangerschaft in Bildern über einen längeren Zeitraum oder ein einmaliges Shooting. Beeinflusst wird der Preis darüber hinaus durch den Ort, die länge des Shootings und die Anzahl der Bilder.

 

Eine pauschale Preisangabe für ein Schwangerschaftsshooting, welche für alle Anfragen passt, wäre daher nicht seriös. Viel mehr solltest du dir einige Fotografen aussuchen, bei deren Bildstil dir gefällt, und deren Angebote dann unabhängig und transparent vergleichen. Pixolum bietet dir genau dazu die Möglichkeit. Mit wenigen Klicks kannst du dir Offerten von zahlreichen, passenden Fotografen senden lassen, vergleichen und das für dich richtige Angebot für ein Schwangerschaftsshooting auswählen.

 

schwangerschaftsshooting schwangerschaftsfotos schwangerschaft-bauchfotos-schwangerschaftsbilder guide babybauchshooting unterwassershooting

Bild von Diego

 

 

Zusammenfassung – Wichtige Tipps für dein Schwangerschaftsshooting

 

  • Ein Schwangerschaftsshooting ist sehr intim und sinnlich. Amateure unterschätzen Schwangerschaftsbilder oft in der Produktion. Falls du dich für einen Amateurfotograf aus deinem Umfeld entscheidest, lass dir vorab Beispielfotos zeigen.
  • Wenn du einen professionellen Fotografen für dein Schwangerschaftsshooting wünschst, vergleiche mehrere Angebote und schau dir die Portfolios an. Dies geht ganz leicht hier auf pixolum.
  • Lass dich inspirieren, z.B. bei PINTEREST oder auf der pixolum Übersichtsseite zum Thema.
  • Wähle mehrere Outfits, in denen du dich wohlfühlst und bring diese zu deinem Schwangerschaftsschooting mit.
  • Nutze die richtigen Accessoires für das Bild wie zum Beispiel Babykleidung, Babyschühchen, Schleifen oder persönliche Gegenstände wie Namensketten, Spielzeug und Ultraschallfotos
  • Mach dein Schwangerschaftsshooting zum Familienshooting – Bring deine Familie und Liebsten mit.
  • Der perfekte Termin für ein Schwangerschaftsshooting liegt zwischen dem achten und neunten Monat.
  • Sei kreativ bei der Auswahl der Location oder entscheide dich für ein Fotostudio.
  • Überlege dir vorab, wofür du die Bilder später verwenden möchtest. Z.B. Drucke in grösserem Format.
  • 24h vor dem Schwangerschaftsshooting solltest du keine enge Kleidung sowie keine Unterwäsche die einschneidet mehr tragen um Abdrücke zu vermeiden.
  • 12h vor dem Shooting solltest du ausserdem darauf verzichten, deinen Bauch ein zu ölen oder ein zu kremen um einen unerwünschten Glanz zu vermeiden.
  • Verzichte lieber auf Schmuck, farbige Nägel und sehr bunte Kleidung mit auffälligen Mustern.

 

Du magst diesen Beitrag?
Bewerte diesen Beitrag
(24) Abstimmungen