Baby Fotoshooting – Babyfotograf finden und Tipps zur Babyfotografie

Baby Fotoshooting – Babyfotograf finden und Tipps zur Babyfotografie

Ein Baby verändert das Leben. Es fordert, gibt aber auch sehr viel. Das erste Lächeln, das Greifen nach Fingern und Gegenständen, der erste Schritt. Keine Frage, die Zeit ist intensiv und wunderschön. Einige dieser Momente und Emotionen können mit einem Baby Fotoshooting festgehalten werden. Erfahren Sie als Eltern wie Sie ihr Baby auf das Fotoshooting vorbereiten, wie Sie den richtigen Babyfotografen finden, und was es zu beachten gibt. Auch Fotografen finden hier Tipps zur Babyfotografie, damit tolle Babyfotos entstehen und das ganze ein tolles Erlebnis für die ganze Familie wird.

 

 

babyfotograf babyfotografie tipps pixolum 2

Bilder von Jana Sprunger

 

Babyfotografie zeigt Babys in jedem Alter. Es gibt professionelle Babyfotografen, die Babys fotografieren welche erst ein paar Tage alt sind. Oftmals werden die Babys für die Fotos in Szene gesetzt. Dazu taugen kleine Hängematten und Körbe oder einfache Decken und Felle. Ebenfalls beliebt sind Bilder, die das Baby mit den Eltern oder den Geschwistern zeigen. Babyfotos für das eigene Album kann man doch nie genug haben, oder? Gerade für Geburtsanzeigen lohnt es sich, professionelle Bilder machen zu lassen.

 

Fotografen für Baby Fotoshooting anzeigen und gratis Angebote erhalten

  • Einfach passende Fotografen finden
  • Persönliche Angebote erhalten
  • Preise und Portfolios vergleichen
  • Mit einem Klick buchen
  • Kostenlos und unverbindlich

 

 

Tipps für die Eltern, damit das Baby Fotoshooting gelingt

 

Den richtigen Babyfotograf und Wunsch-Stil finden

Auch in der Babyfotografie hat jeder Fotograf seinen eigenen Stil. Stöbern Sie durch die Profile der Fotografen, welche Baby Fotoshootings anbieten. Da können Sie sich inspirieren lassen und erfahren gleichzeitig schon etwas über den Fotografen. Neben dem Stil spielt natürlich auch die Sympathie eine Rolle. Falls das Fotoshooting bei Ihnen zuhause stattfinden soll, spielt es nicht so eine Rolle, woher der Fotograf kommt. Die meisten Fotografen nehmen für ein tolles Projekt gerne etwas Weg auf sich. Möchten Sie die Fotos aber im Studio machen, dann achten Sie etwas auf die Entfernung, damit Sie und das Baby nicht einen allzu ermüdenden Weg auf sich nehmen müssen.

 

babyfotograf-babyfotografie-tipps-pixolum-3

 

Ein Neugeborenes vor dem Geburtstermin anmelden

Wenn Sie ein Neugeborenenshooting möchten, sollte dies in den ersten 10, spätestens 14 Tagen nach der Geburt stattfinden. Es ist klar, dass Sie den Geburtstermin nicht vorzeitig kennen. Fragen Sie die Fotografen ihrer Wahl auf pixolum aber frühzeitig über das Offertsystem an, damit Sie im Voraus erfahren, wer um den Termin herum Zeit hat.

 

Accessoires zum Baby Fotoshooting mitbringen?

Rüsten Sie sich für alle Möglichkeiten: Nehmen Sie verschiedene Kleider mit, Ersatzwindeln und Schnuller. Besprechen Sie im Vorfeld mit dem Fotografen, ob Sie weitere Utensilien brauchen und was er bereits im Studio hat. Holen Sie sich Babyfoto Tipps bei Verwandten und Bekannten und Ihrem Fotografen. Falls Sie persönliche Gegenstände oder Lieblingsspielzeuge haben, bringen Sie diese unbedingt mit.

 

Vergessen Sie sich nicht

Möchten Sie auch auf das Bild?

Welche Kleidung tragen Sie?

Möchten Sie ggf. Fotos von sich in Unterwäsche und dem Baby in Windeln/nackt?

Dann nehmen Sie entsprechend schöne Wäsche mit und teilen Sie dem Fotografen ihre Vorstellungen mit.

 

babyfotograf-babyfotografie-tipps-pixolum-5

Bilder von Jana Sprunger

Wichtige Vorbereitungen für Sie und das Baby

 

  • Lockern Sie dem Baby bereits einige Stunden vor dem Shooting die Windeln, damit keine Abdrücke auf der Haut entstehen.
  • Oftmals sind die Babys während des Shootings gar nicht oder nur leicht bekleidet. Das Studio sollte deshalb schön warm sein. Nehmen Sie aber trotzdem eine kuschlige Decke mit.
  • Planen Sie genug Zeit ein, um das Kind zwischendurch ggf. wieder an-/umzuziehen.
  • Babys können unberechenbar sein mit ihren „Launen“. Lassen Sie sich deswegen nicht stressen. Geniessen Sie das Shooting!

 

Was kostet ein Babyfotoshooting?

Klären Sie bereits vor dem Shooting ab, in welcher Form der Babyfotograf Ihnen die Fotos gibt und wie viele Bilder Sie erhalten. So wissen Sie bereits vor dem Shooting, wie viel Sie wofür bezahlen. Die Preise für ein Babyfotoshooting variieren je nach Ihren Wünschen und der Anzahl Bilder. Beachten Sie, dass der Fotograf nicht nur für die eigentliche Shooting-Zeit bezahlt wird, sondern auch für seine Vorbereitung und die Bearbeitung der Bilder. Rechnen Sie mit CHF 250.00 bis CHF 700.00. Am besten lassen Sie sich das Shooting aber gleich auf pixolum von verschiedenen Fotografen offerieren, damit Sie konkrete Angebote und eine Übersicht erhalten.

 

babyfotograf-babyfotografie-tipps-pixolum-4

 

Worauf achte ich als Fotograf bei der Babyfotografie?

 

  • Es ist wichtig, dass das Baby nicht friert während dem Shooting. Daher sollte es warm sein im Studio.
  • Für Babyfotos braucht es Geduld, da sie oft nicht so wollen, wie der Fotograf gerne möchte.
  • Je nach eigenem Geschmack ist es hilfreich, dass gewisse Utensilien wie Körbe, Tücher oder Wiegen vorhanden sind. Beraten Sie die Kunden, gehen Sie auf Ihre Wünsche ein, bleiben Sie Ihrem Stil aber treu.
  • Belichtung: Bei Babyshootings ist es relativ schwierig, mit Licht und Schatten zu spielen. Oft reicht ein Licht als Hauptlicht aus, ein zweites kann für den Hintergrund eingesetzt werden.
  • Objektiv: Beim Objektiv empfiehlt sich ein Zoomobjektiv, ein Tele schmeichelt nämlich wie auch in der Portraitfotografie. Allerdings kann es sein, dass eine zu lange Brennweite die Schärfentiefe zu sehr minimiert. Oft möchten Eltern auch Bilder von Füssen oder Händen. Je nachdem ist da ein Makroobjektiv von Vorteil, um die Extremitäten möglichst viel vom Bild füllen zu lassen.

 

 

Fotografen für Baby Fotoshooting anzeigen

Du magst diesen Beitrag?

Bewerte diesen Beitrag
(29) Abstimmungen