Das perfekte Herbst Make up in 7 Schritten zum Nachschminken

Wenn die ersten Blätter fallen ist es Zeit, die Sommerklamotten einzumotten und die Pullover, Schals und dicken Strickteilchen wieder rauszuholen. Aber nicht nur unser Kleiderschrank braucht jetzt eine Winterkur, auch das Daily Make Up ist bereit, in satten Beerentönen, Glow was das Zeug hält und zarten Goldpigmenten auf den Augen in die kalte Jahreszeit zu starten. Ich zeige euch heute einen Herbstlook, der garantiert zu jedem Typen passt und ganz einfach nachzuschminken ist.

 

 

Der Herbst-Look

Dieses Make Up basiert auf einem kräftigen, matten Rot-Ton für die Lippen und zartem Augenmakeup. Durch diesen Kontrast ist dieser Look absolut Daily tauglich und kann dennoch durch einfaches Nachschminken der Augenlieder im Handumdrehen zu einem Abendlook umgewandelt werden. Den Look heute habe ich ausschliesslich mit Produkten von „Kiko“ geschminkt, eine, wie ich finde, gute und günstige  Alternative zu

den Produkten von „Mac“.

 

herbst-make-up-1

 

Das perfekte Rot für jeden Typ

Rote Lippen sind nicht gleich rote Lippen. Abhängig von Haarfarbe, Haut Ton und Augenfarbe, können kleine Nuancen in der Farbbeschaffenheit eures Lippenstiftes wahre Wunder, oder eben genau das Gegenteil bewirken.

 

Aber welches rot passt zu mir? Nordische Typen mit heller Haut sollten auf Blau-Nuancen verzichten. Besser sind hier Lippenstifte in dunklem Bordeux oder Erdbeerrot mit größerem braun beziehungsweise orange Anteil. Frauen deren Teint eher einen Olive Ton oder noch dunkler hat, sind wiederum gut beraten, wenn sie auf Brauntöne verzichten da diese zu sehr ihrer eigenen Haut ähnelt. Empfehlenswert hier sind Rot Töne mit mehr blau Anteil.

 

 

Stilvolles Herbst-Make-Up Schritt für Schritt

TitelBild-Make-up-herbst-make-up-look-autumn-winter-rote-Lippen-kiko-pixolum

 

 

1. Grundierung

Basis für jeden Look ist die Grundierung und Foundation. Hier ist besonders der richtige Farbton entscheidend. Anders als lange angenommen, lässt sich dieser nicht an eurem Handrücken, sondern am Besten an eurem Hals bestimmen.

 

Nach dem Auftragen des Primers empfehle ich einen leichten Concealer, welcher etwas heller als euer eigentliches Makeup gewählt sein sollte, zum Abdecken von kleinen Unebenmeßigkeiten und Augenringen. On Top verteilt ihr dann eine dünne Schicht eurer Foundation auf dem gesamten Gesicht. Hierfür empfehle ich euch den Beauty Blender Sponge, dieser verteilt nach leichtem anfeuchten jedes Make Up perfekt und spurenlos.

 

 

2. Highlighter

Nachdem die Grundierung auf dem Gesicht verteilt ist, setzt ihr zarte Lichtpunkte durch einen Highlighter. Er verpasst euch einen healthy glow und sorgt dafür, dass eure Haut natürlicher und nicht so Maskenhaft aussieht. Diesen könnt ihr nach belieben auf Nasenrücken, knapp über der Oberlippe, den Augenbrauenknochen  und Wangenknochen bis hin zu den Schläfen verteilen. Hierfür nehmt ihr am Besten eure Fingerspitzen oder wieder den Beauty Blender.

 

 

3. Rouge und Contour

Nun ist es Zeit, etwas Kontur in das ganze zu bringen. Mit einem Bronzer könnt ihr unterhalb eures Wangenknochens, auf der Stirn und den  Seiten  eures  Nasenrückens  mit  zarten  Pinselstrichen  leichte  Konturen setzte n. Anschließe nd gebt ihr mit einem Rosa-Ton, der zu eurem gewählten Lippenstift passt, noch etwas Wangenrouge auf eure Apfelbäckchen.

 

 

4. Augen-Make-Up

Bei einem Tageslook sollte man sich immer zwischen sichtbarem Augen-Make-Up oder Lippenstift entscheiden. Deswegen geht dieser Step schnell. Auf das Augenlid wird ausschließlich ein Vanille Ton gegeben. Die Wimpern werden mit einer Zange leicht geschwungen und mit nur einer Schicht Mascara betont.

 

 

6. Augenbrauen

Die Augenbrauen sind der Rahmen für die Augen, deswegen sind diese besonders wichtig. Natürlichkeit ist gerade voll im Trend und somit seid ihr mit einem kleinen Augenbrauenbürstchen zum Formen und Wachs in der richtigen Farbe auf bestem Wege zu den perfekten Augenbrauen für diese Saison.

 

 

7. Lippen

Kommen wir nun zum Herzstück dieses Looks. Dem Lippenstift. Bei einer kräftigen Farbe ist ein Lipliner unersetzlich. Nachdem ihr die Konturen eurer Lippen nachgezeichnet habt, könnt ihr nun mit dem Auftragen eurer gewählten Farbe beginnen. Je nach Stift oder Gloss lässt sich das am Besten und präzisesten mit einem Lippenpinsel machen. Anschließend empfehle ich mit einem Concealer-Pinsel und etwas von der hellen Farbe noch einmal über eure Lippenkontur zu gehen, um eine perfekte Linie zu erhalten.

 

 

Die besten Make-Up Produkte für diesen Look auf einen Blick

Ich habe noch einmal alle benutzen Produkte von mir für euch aufgelistet, damit beim Nachschminken auch garantiert nichts mehr schief gehen kann.

 

TitelBild-Make-up-herbst-make-up-look-autumn-winter-rote-Lippen-kiko-pixolum-Produkte--Kopie

 

Und nun viel Spaß und hoffentlich nicht so rote Nasen bei dem kalten Wetter ( und wenn, dann nur zum Lippenstift passend versteht sich 😉 )

 

 

 

 

 

Du magst diesen Beitrag?
Bewerte diesen Beitrag
(57) Abstimmungen