Sedcard erstellen – die erfolgreiche Model Sedcard

Um sich bei einer Modelagentur zu bewerben oder Aufträge von Kunden zu erhalten, benötigt jedes Model eine Sedcard. Deine Sedcard ist dein wichtigstes Verkaufsargument. Deshalb ist sie entscheidend für deinen Erfolg. Hier erfährst du, was deine Sedcard zwingend beinhalten muss, und wie du gratis eine professionelle Model-Sedcard erstellen kannst.

 

 

 

Was ist eine Sedcard?

Die Sedcard ist die Bewerbungsmappe eines jeden Models. Hier werden alle wichtigen Fakten, Daten und vor allem Fotos präsentiert, die das Model von seiner Schokoladenseite zeigen. Wichtig ist, dass die Wandelbarkeit und die verschiedenen Stylings zu erkennen sind, die die Einsatzmöglichkeiten des Models definieren. Zumeist handelt es sich bei der Sedcard um ein einzelnes Blatt, das man bei der Vorstellung bei einem potenziellen Kunden sozusagen wie eine grosse Visitenkarte hinterlässt.

 

 

sedcard erstellen
Jetzt kostenlose Sedcard erstellen

 

 

 

Das sollte die professionelle Model-Sedcard enthalten

 

  • Angaben zu Größe, Oberweite (bei Frauen), Taille, Hüfte, Konfektionsgröße, Schuhgröße, Haarfarbe und Augenfarbe
  • Eine kurze Beschreibung zu dir – etwas persönliches, das etwas über deinen Charakter preis gibt.
  • Adresse der Agentur
  • Deine Kontaktinformationen
  • Link zu einer aktuellen online Sedcard

 

 

Aussagekräftige Fotos – es gelten diese Kriterien:

  • Porträt mit Augenkontakt als Aufmacherbild auf der Vorderseite
  • Ein Bild, dass dein Gesicht von der Seite zeigt, damit dein Profil gut erkennbar ist.
  • Mindestens eine Ganzkörperaufnahme
  • Ein Polaroid Bild – ein unbearbeitetes Bild auf welchem du kein oder nur sehr leichtes Make-Up trägst.
  • Vier bis acht Fotos in möglichst unterschiedlichen Stylings
  • Achte bei deinen Bilder darauf, dass deine Wandelbarkeit sichtbar ist. Ein gutes Merkmal ist der Mund und die Augen. Wenn diese auf jedem Foto gleich aussehen, macht das keinen guten Eindruck.
  • Investiere ein wenig Geld in ein professionelles Sedcard Shooting. Selfies oder Bilder vom besten Freund sind ein No-Go.

 

model sedcard aufbau

 

 

 

 

Format und Design der Sedcard

DIN A5 ist das in Deutschland gängige Format einer gedruckten Sedcard. Möglich ist auch eine Sedcard in DIN A4, die auf A5 gefaltet wird. Wer hauptberuflich bzw. professionell als Model arbeiten möchte, kann sich die Sedcard in einer höheren Auflage drucken lassen. Ab einer Auflage von 500 Stück lohnt es sich durchaus, die Sedcard in einer Druckerei herstellen zu lassen. Dann kommt der Offsetdruck in Frage, da er qualitativ hochwertiger als der Laserdruck ist. Falls du bereits einige Kundenshootings gemacht hast, kannst du dir auch eine umfängliche Model-Mappe anlegen. Diese eignen sich aber eher für Castings vor Ort, bei welchen du deine Mappe anschliessend wieder mitnehmen kannst.

 

sedcard erstellen sedcard shooting

Model-Sedcard von Jennifer R

 

 

 

Gedruckte Sedcard oder Online-Sedcard?

Auch in der Modelbranche ist der Trend zur Onlinebewerbung angekommen. Jedes Model sollte also seine eigene Online Sedcard erstellen und aktuell halten. Agenturen präsentieren deshalb ihre Models mit Sedcards auf der eigenen Webseite, wodurch potenzielle Kunden schnell und einfach nach passenden Gesichtern recherchieren können. Trotzdem sollte nicht auf eine gedruckte Sedcard verzichtet werden. So hat man bei einem persönlichen Vorsprechen etwas, was man als Bewerbungsunterlage hinterlassen kann. So steigt selbstverständlich die Wahrscheinlichkeit, dass man sich später an das Model erinnert. Es kann also nicht schaden sich eine Sedcard erstellen zu lassen.

 

 

 

 

Sedcard Shooting – Fotos für die Sedcard erstellen lassen

Wird man als Model nicht zufällig entdeckt, dann besteht der normale Beginn einer Modelkarriere darin, dass man sich eine Sedcard erstellt. Vorher findet ein Sedcard Shooting statt, welches sich auf den Zweck der Sedcard ausrichtet. Aber woher die Fotos nehmen, wenn man noch keinen Auftrag hatte? Hier gibt es drei Möglichkeiten:

 

 

sedcard erstellen online

Model-Sedcard von Katarina K

 

 

4 Tipps für dein Sedcard Shooting

 

  1. Man stellt sich ohne Sedcard als Model bei einer Agentur vor. Einige Agenturen investieren dann in das Model und bezahlen die Sedcard. Oft wird das nötige Kleingeld auch vorgestreckt und später mit dem ersten Auftrag verrechnet.
  2. Man kann sich die Bilder auch bei einem Sedcard Shooting bei einem professionellen Fotografen erstellen lassen. Für die Aufnahmen und den Druck sollte man in etwa Kosten zwischen 700 und 1200 Euro einplanen. Hier findest du die Fotografen auf pixolum, bei welchen du ein Sedcard Shooting buchen kannst.
  3. Der längere, vielleicht aber auch fruchtbarere Weg, ist das TFP Sedcard Shooting. Hierbei macht man Aufnahmen mit einem Fotografen, wobei beide Parteien keine Vergütung erwarten. So erhält man kostenfreies – und unterschiedliches -Bildmaterial für die Sedcard und sammelt ganz nebenbei die ersten Shooting-Erfahrungen. Informiere dich hier über TFP Shootings.
  4. Wie bei einer Bewerbungsmappe entscheiden Inhalt und Qualität über die Wirkung der Sedcard. Deshalb sollte man ausreichend Zeit darauf verwenden, die Sedcard zu gestalten. In Kombination mit einem gelungenen Online-Auftritt und einem gut gestalteten Profil hier bei pixolum kann die Modelkarriere dann starten.

 

 

sedcard erstellen tipps

Model Sedcard von Nesh T

 

 

 

Kostenlose Online Sedcard erstellen

Bei uns auf pixolum kannst du kostenlos deine persönliche Model Sedcard erstellen. Damit kannst du sicher gehen, dass alle relevanten Informationen enthalten sind. Deine Modelsedcard ist über deinen persönlichen Link verfügbar, welchen du auch bei deiner gedruckten Sedcard nennen kannst. Pixolum ist eine vertrauenswürde Modelagentur und bekannt in der Branche.

Jetzt kostenlose Sedcard erstellen

 

 

Du magst diesen Beitrag?
Bewerte diesen Beitrag
(55) Abstimmungen
Das könnte dich auch interessieren: