Model Casting Tipps – So verbesserst du deine Chancen

Mit einem Model Casting in einer renommierten Agentur fängt für Models oft die erhoffte Laufbahn in der Modelwelt an. Aber egal wie schön das männliche oder weibliche Model ist: bei mangelnder Vorbereitung auf das Casting oder anderen schwerwiegenden Anfängerfehlern kann das Bewerbungsgespräch schnell mit einer Absage enden. Hier gibt es die besten Tipps für die Vorbereitung auf das Model Casting.

 

model casting tipps chancen

 

 

Tipp1: Styling für das Model Casting

Das Model Casting in einer Modelagentur in der Schweiz oder in einer seriösen Modelagenturen in Deutschland ist ein Bewerbungsgespräch. Wie bei jeder anderen Jobvorstellung sollte man sich passend zum Anlass stylen. Doch welche Styles kommen gut an? Achte auf folgende Punkte um deine Chancen beim Model Casting zu verbessern:

 

  • Die Kleidung sollte dezent sein, damit der individuelle Typ nicht von zu auffälliger Mode übertüncht wird. Trotzdem wird die Kleidung figurbetont ausgewählt, damit das Gegenüber sofort die Vorzüge der Bewerberin erkennen kann.
  • Als Model hat man zumeist die Laufstege von großen Modeschauen im Blick. Möchte man dort exklusive, hochwertige und teure Mode präsentieren, sollte man auch bei einem Modelcasting Mode von Marken tragen, für die man gern arbeiten möchte. Für das Gespräch sollte man sich deshalb auch vorbereiten, damit man am Model Casting mit seinem Wissen über die Modeszene punkten kann.
  • Bei einem Casting für Fashion oder Modefotografie ist das Tragen von hohen Schuhen, am besten High Heels, ein Muss. Damit kann die Jury auch schon beurteilen, wie sicher du mit hohen Schuhen läufst.
  • Kleistere dich nicht mit Puder voll! Ein dezentes Make-Up, welches deine natürlichen Züge betont und verstärkt räumt dir viel bessere Chancen ein.
  • Passende Accessoires vervollständigen deinen Look. Eine Tasche kann dir z.B. auch etwas helfen, wenn du dich unsicher fühlst und nicht weisst wohin mit den Händen. Aber auch hier gilt wieder: weniger ist mehr – verwende dezente Accessoires und überschmücke dich nicht wie einen Weihnachtsbaum.

 

model casting styling

 

 

Tipp 2: Vorbereitung auf Model Castings

Falls du noch unerfahren bist und Model werden willst, solltest du dich über die Basics im Modelbusiness schlau machen. Wir haben dafür einige Anleitungen mit wichtigen Tipps für dich. Zum Beispiel allgemeines übers Model werden,  alles was du über TFP Shootings wissen musst und natürlich auch Tipps um bezahlte Modeljobs zu ergattern.

 

 

Aktualisiere deine Model Sedcard

Aktualisiere und komplettiere deine Model Sedcard vor dem Model Casting. Diese darf auf keinen Fall vergilbt sein oder Falten enthalten. Entferne Bilder, die über 1 Jahr alt sind und erstelle gegebenenfalls noch ein aktuelles Set an Fotos. Falls du noch keine Online Model Sedcard hast, kannst du hier auf pixolum gratis eine Sedcard erstellen.

 

 

Kannst du folgende Fragen beantworten?

Auf ein Model Casting bereitet man sich genauso wie auf jedes andere Bewerbungsgespräch gut vor. Die folgenden Fragen sollte man sich im Rahmen der Vorbereitung auf das Casting beantworten:

 

  • Welche Models oder Model-Typen vertritt die Modelagentur, bei der ich mich vorstelle?
  • Welchen Stil und Typ sucht die Agentur generell? Passt mein Typ überhaupt in das Portfolio der Agentur?
  • Wie möchte ich mich in den wenigen Minuten, die ich zur Verfügung habe verkaufen?
  • Was antworte ich auf die Frage, warum ich genau bei dieser Agentur arbeiten will
  • Warum sollte der Auftraggeber mich als Gewinner des Modelcastings wählen?
  • Bringt mich das Casting weiter, oder frisst es nur unnötig Zeit?

 

Wenige Minuten entscheiden

Um von seinen Vorzügen zu überzeugen, hat man nur einen kurzen Augenblick. Deshalb kommt es darauf an, genau zu wissen, was man will. Wer auf die Frage „Warum bist du hier?“ keine schnelle und gute Antwort hat, hat schon fast verloren. Wer die Möglichkeit hat, vor dem potentiellen Auftraggeber zu laufen oder ein kurzes Fotoshooting absolvieren zu dürfen, der sollte zum einem perfekt und Laufsteg-konform laufen und zum anderen gut posen können.

modelcasting posen

 

 

Zu der Vorbereitung eines Modelcastings gehört auch die Körperpflege: Glatte, gesunde Haut, eine perfekte Frisur und ein legeres Make-Up sind wichtig für den Gesamteindruck. Auch die Bewerbungsmappe darf nicht fehlen. Für ein Model ist das im besten Fall eine Sedcard, die die Wandelbarkeit des Models und die bisherige Erfahrung verdeutlicht. Da ein offenes Model Casting oft viel Wartezeit mit sich bringt, sollte in der Tasche Make-Up zum Auffrischen, etwas zu trinken und ein kleiner Snack zu finden sein. Findet das Modelcasting in einer fremden, oder besonders großen Stadt statt, ist ein Stadtplan oder eine Wegbeschreibung wichtig, um in jedem Fall pünktlich anzukommen.

 

 

 

Tipp3: So läuft das Model-Casting ab

Es gibt zwei Arten von Castings und die Unterschiede könnten nicht grösser sein. Der Ablauf, die Anforderungen und dein potentieller Gewinn unterscheiden sich stark zwischen offenen Modelcastings und geschlossenen Castings.

 

Offenes Model-Casting

Bei offenen Castings wie dem Elite Modellook weiss der Auftraggeber oder die Modelagentur im Voraus nicht, wie viele Models zum Casting erscheinen werden. Offene Castings werden meist direkt von Fashion-Shops oder Einkaufszentren organisiert. Über Radio und in Zeitungen werden öffentliche Aufrufe zum Casting verbreitet. Achtung – oft werden diese Castings nicht ganz uneigennützig organisiert. Denn die vielen jungen Models sind oft auch gleich die Zielgruppe und potentielle Käufer des Shops. So erhofft sich der Shop durch das Casting auch dich als neuen Kunden zu gewinnen. Beurteile also vorab, ob sich der Aufwand lohnt.

 

Bei einem offenen Model Casting können sich also ganz verschiedene Models bewerben. Das Verfahren ist offen und man benötigt keine Einladung. Hierbei hat man zumeist eine große Konkurrenz, gegen die man sich durchsetzen muss. Während des offenen Model Castings stellt man sich sehr kurz vor. Danach entscheidet sich, ob man in die nächste Runde kommt und bei einem Lauf oder einem Probe-Shooting überzeugen darf.

 

 

Geschlossenes Model Casting

Das geschlossene Model Casting ähnelt einem normalen Bewerbungsverlauf. Das Model hat sich beworben und wird anschließend zu einer Vorstellung eingeladen. Die Konkurrenz ist hierbei natürlich kleiner. Der Druck im Casting zu überzeugen jedoch nicht. Beruhigend ist hierbei aber, dass man mit der schriftlichen Bewerbung schon einen interessanten Eindruck gemacht haben muss – sonst wäre man nicht eingeladen worden. Ein geschlossenes Casting kann entweder für einen allgemeine Aufnahme in die Agentur stattfinden, oder aber direkt für einen Kunden-Auftrag.

 

 

Mit einer perfekten Vorbereitung für das Modelcasting habt ihr bereits einiges richtig gemacht. Wenn es trotzdem noch nicht geklappt hat, war es vielleicht die falsche Agentur. Gib nicht auf, es ergeben sich immer wieder neue Chancen!

 

 

Du magst diesen Beitrag?
Bewerte diesen Beitrag
(47) Abstimmungen
Das könnte dich auch interessieren: