Langzeitbelichtung mit dem iPhone – So funktioniert’s!

Langzeitbelichtung mit dem iPhone – ist das überhaupt möglich? Ja! Die Langzeitbelichtung ist eine Technik, die schon seit geraumer Zeit von Fotografen angewendet wird, um sanfte Landschaftsaufnahmen oder Lichtspuren aufzunehmen. In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie das im Detail mit dem iPhone funktioniert. Finde heraus welche Effekte du mit deinem iPhone damit am besten erzielen kannst!

iPhone wird in der Hand gehalten
Langzeitbelichtungen mit dem iPhone sind nun endlich möglich (@Daria Shevtsova, pexels.com)

Bis vor kurzem konnte man noch keine Langzeitbelichtung mit dem iPhone aufnehmen. Für diese Technik sind lange Belichtungszeiten erforderlich, was eine DSLR- oder DSLM-Kamera im Vergleich zum iPhone problemlos bewältigen konnte. Dieses Problem ist nun aber Geschichte, denn dank einiger iOS-Updates und Apps ist es endlich möglich, Langzeitbelichtungen mit dem iPhone erzeugen zu können.

Was ist eine Langzeitbelichtung?

Ist dir schon einmal auf einem Foto eines Wasserfalls oder einer Welle die seidenweiche Optik darin aufgefallen? Oder ein Foto einer Stadtszene, in der sich Autos und Menschen bewegen und einen ebenso seidigen Effekt oder Lichtstreifen haben trotz scharfem Hintergrund? Das sind alles Beispiele einer Langzeitbelichtung. Solche Fotos werden üblicherweise mit einer langen Verschlusszeit und einem Stativ aufgenommen. Das Stativ reduziert dabei das Verwackeln der Kamera. Mit einer Spiegelreflexkamera würdest du die Verschlusszeit zwischen 1/15 und 30 Sekunden einstellen – je nachdem wie stark der Effekt schlussendlich wirken soll. Und genau aus diesem Grund sind viele Fotografen der Meinung, man könne Langzeitbelichtungen mit dem iPhone nicht machen – stimmt aber nicht.

fliessendes Wasser in einem Wald
Die Langzeitbelichtung hinterlässt bei fliessendem Wasser eine seidenweiche Optik (@Fabian Reitmeier, pexels.com)

Ist eine Langzeitbelichtung mit dem iPhone möglich?

Fakt ist – die iPhone-Kamera ist nicht primär auf Langzeitbelichtungen ausgelegt. Es gibt keine Möglichkeit, die Verschlusszeit in den allgemeinen Kameraeinstellungen zu steuern. Glücklicherweise gibt es Alternativen.

  1. Alternative – verwende eine Langzeitbelichtung-App
  2. Alternative – du wandelst Live-Fotos in Langzeitaufnahmen um

Diese Möglichkeiten sind etwas anders, als wenn du einfach mit einer gewöhnlichen DSLR-Kamera fotografierst. Doch die Effekte sind sehr ähnlich und es lohnt sich, diverse Langzeitbelichtungen mit dem iPhone zu testen.

Die beiden Alternativen generieren, wie bereits erwähnt, wirklich gute Ergebnisse. Welche der beiden Möglichkeiten du aussuchst, ist von deinem iPhone Modell abhängig und davon, wie viel Kontrolle du über die Langzeitbelichtung mit deinem iPhone haben möchtest.

iPhone clip-on Kamera

Live-Fotos in Langzeitbelichtungen umwandeln

Wenn du schon einmal Live Fotos mit deinem iPhone aufgenommen hast, bist du der Langzeitbelichtung schon einen grossen Schritt näher. Falls du noch nie Live Fotos mit deinem iPhone gemacht hast – wird es nun an der Zeit. Ein Live Foto ist im Grunde ein ganz kurzes 3-Sekunden-Video. Diese Funktion ist auf dem iPhone 6 und den neueren Modellen, die iOS 11 oder höher, möglich.  Stelle dein iPhone vor einem bewegten Motiv auf ein Stativ. Versuche es zum Beispiel zuerst mit einem laufenden Wasserhahn. Bist du bereit? Dann befolge die folgenden Schritte:

  1. Öffne deine Kamera-App
  2. Schalte die Funktion für Live Fotos ein (ein Symbol mit Kreisen am oberen Bildschirmrand)
  3. Stelle den Selbstauslöser für 3-10 Sekunden ein (ein uhrförmiges Symbole rechts oben).
  4. Positioniere dein iPhone auf dem Stativ und richte es auf dein bewegtes Motiv aus
  5. Tippe nun auf den Auslöser, um ein Live Foto aufzunehmen
  6. Öffne das Foto in der Galerie
  7. Tippe lang anhaltend auf das Foto, um die Bewegungen im Bild sehen zu können
  8. Streiche im Foto kurz nach oben und du erhältst unterhalb des Bildes eine Auswahl an Effekten
  9. Wähle den Langzeitbelichtung-Effekt aus

Du kannst die einzelnen Schritte auch nochmals in diesem Video durchgehen:

Langzeitbelichtung-Apps für iPhone

Es gibt viele unterschiedliche Langzeitbelichtung-Apps, die du für dein iPhone herunterladen kannst. Wie bereits erwähnt, hat das iPhone keine Funktion um die Verschlusszeit für eine Langzeitbelichtung anzupassen. Die Apps überlagern einfach mehrere Aufnahmen derselben Fotografie, um so den gleichen Effekt erzielen zu können, wie bei einer längeren Verschlusszeit. Wir haben für dich die besten Langzeitbelichtung-Apps für dein iPhone aufgelistet:

Slow Shutter Cam

Die Slow Shutter Cam wurde von der Cogitap Software entwickelt und ist derzeit die am höchsten bewertete Langzeitbelichtungs-App für iPhone. Du kannst zwischen verschiedenen Aufnahmemodi wählen und in der Live-Vorschau bereits die Einstellungen für dein Langzeitbelichtungsfoto überprüfen. Diese App ist ideal für Aufnahmen vom Sternenhimmel bis hin zu rauchigen Wasserfällen.

‎Slow Shutter Cam
‎Slow Shutter Cam
Entwickler: Cogitap Software
Preis: 2,49 €
  • ‎Slow Shutter Cam Screenshot
  • ‎Slow Shutter Cam Screenshot
  • ‎Slow Shutter Cam Screenshot
  • ‎Slow Shutter Cam Screenshot
  • ‎Slow Shutter Cam Screenshot
  • ‎Slow Shutter Cam Screenshot
  • ‎Slow Shutter Cam Screenshot
  • ‎Slow Shutter Cam Screenshot
  • ‎Slow Shutter Cam Screenshot
  • ‎Slow Shutter Cam Screenshot
  • ‎Slow Shutter Cam Screenshot
  • ‎Slow Shutter Cam Screenshot
  • ‎Slow Shutter Cam Screenshot

ProCam 7

Wenn du nach einer robusteren App suchst mit mehr Bedienelementen und Einstellungen, dann ist die ProCam 7 App am besten für dich geeignet. Sie ermöglicht dir Aufnahmen mit längerer Verschlusszeit, bietet aber auch eine manuelle Steuerung für den Fokus, Weissabgleich, ISO und vieles mehr.

‎ProCam 8
‎ProCam 8
Entwickler: Tinkerworks Apps
Preis: 11,99 €+
  • ‎ProCam 8 Screenshot
  • ‎ProCam 8 Screenshot
  • ‎ProCam 8 Screenshot
  • ‎ProCam 8 Screenshot
  • ‎ProCam 8 Screenshot
  • ‎ProCam 8 Screenshot

Kamera+

Diese App ist sehr einfach zu bedienen und schnell zu erlernen. Mit einem einfachen Schieberegler kannst du die Verschlusszeit, den Fokus und den Weissabgleich in deinem iPhone steuern. Zusätzlich bietet die App eine Reihe von Bearbeitungswerkzeugen und einen Marko Modus für Nahaufnahmen.

‎Camera+ Legacy
‎Camera+ Legacy
Entwickler: LateNite Apps
Preis: 5,99 €+
  • ‎Camera+ Legacy Screenshot
  • ‎Camera+ Legacy Screenshot
  • ‎Camera+ Legacy Screenshot
  • ‎Camera+ Legacy Screenshot
  • ‎Camera+ Legacy Screenshot
  • ‎Camera+ Legacy Screenshot
  • ‎Camera+ Legacy Screenshot
  • ‎Camera+ Legacy Screenshot

Wie du siehst, musst du kein professioneller Fotograf sein, um schöne Langzeitbelichtungen mit dem iPhone erzeugen zu können. Wenn du noch nie mit der Langzeitbelichtung gearbeitet hast, dann wird es nun höchste Zeit dafür! Nimm dein iPhone zur Hand, besorge dir hier ein Stativ und fange gleich an mit den Apps herumzuexperimentieren!

Clip-On-Kamera für dein iPhone

Unsere Fotoausrüstung

Du fragst dich mit welcher Ausrüstung wir fotografieren? Hier findest du unser Equipment.

Ausrüstung anzeigen

Wenn du eine wirklich lange Belichtung mit dem iPhone erzielen möchtest, brauchst du dazu eine Clip-On-Kamera, . Da sich die Verschlusszeit der iPhone Kamera nicht ändern lässt, solltest du eine externe und vielseitigere Kamera an dein iPhone anschliessen. Die externe Kamera übernimmt dann sämtliche Einstellungen für eine längere Belichtung.

Die DxO One ist eine Digitalkamera zum Anschliessen und etwas kleiner als ein AirPod Gehäuse. Die Verbindung zum iPhone wird über das Wi-Fi hergestellt. Sobald du die DxO One angeschlossen hast, verwandelt sich das Display deines iPhone in eine vielseitige Bedienfunktion. Die DxO One hat nämlich eine dazugehörige App. Mit 20 Megapixel hat die externe Kamera eine höhere Auflösung als die iPhone XS-Kamera. Zusätzlich zu Langzeitbelichtungen mit dem iPhone, ermöglicht die DxO One Kamera auch Bokeh-Portraits, Full HD-Videos, Selfie-Modus, Nachtaufnahmen und noch vieles mehr. Du kannst die DxO One bei Amazon über diesen Link kaufen.

Zubehör für Aufnahmen mit dem iPhone

  • Gorillpod mit Zuebhoer für das iPhone
    Der Gorillapod mit Zubehör bringt viel Flexibilität (@James McKinven, unsplash.com)

Es ist immer eine gute Idee, ein Stativ für Langzeitbelichtungen mit dem iPhone dabei zu haben. Vor allem für Apps wie die Slow Shutter Cam, denn ansonsten werden deine Fotos zu verschwommen. Ratsam für diese Aufnahmen ist ein Fernauslöser. Die Verwendung eines Fernauslösers verhindert das Verwackeln der Kamera. Somit sparst du dir das Berühren deines iPhones und bringst es so auch nicht zum Wackeln. Wenn du dich für ein Stativ entscheiden möchtest, dann empfehlen wir dir das Joby Griptight Impulse Goriallapod zu kaufen. Hinter diesem ausgefallenen Namen verbirgt sich ein mobiles und einfach zu bedienendes Produkt:

    • Den Gorillapod kannst du um alles herumwickeln. Er ist extrem flexibel und die Magnetfüsse bieten sogar noch mehr Möglichkeiten um aus den unterschiedlichsten Winkeln fotografieren zu können.
    • Dank der Griptight-One-iPhone-Stativ-Halterung brauchst du keine zusätzliche Stativ-Halterung mehr zu kaufen.
    • Mit dabei ist auch ein kabelloser Fernauslöser, der über Bluetooth mit deinem iPhone verbunden werden kann. Auf diese Weise kannst du verwackelte Fotos mit dem iPhone vermeiden.

Hier findest du alles Zubehör, das wir dir empfehlen können:

[amazon_link asins=’B072BVXN41,B07V8FBTDZ,B073ZCNJZH‘ template=’BootstrapGrid‘ store=’pixolum-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’dfe52144-8451-41e8-85c5-68d0f3b98092′]

Ideen für Langzeitbelichtungen mit dem iPhone

Wenn du noch auf der Suche nach Inspirationen und ein paar Ideen für Bilder mit Langzeitbelichtung bist, dann haben wir dir hier schon mal ein paar Möglichkeiten aufgelistet:

    • Fotografiere einen Wasserfall. Je länger du die Verschlusszeit einstellst, desto milchiger wirkt das Wasser, das den Wasserfall herunterfällt.
    • Fotografiere vorbeifahrende Autos in einer Stadt. Damit erzeugst du im Bild Lichtspuren.
    • Versuche mal ein Feuerwerk mit dem iPhone zu fotografieren. Das bewegende Licht des Feuerwerks erzeugt ebenfalls Lichtspuren im Bild.
    • Fotografiere einen Springbrunnen. Noch spezieller wäre es, wenn der Springbrunnen in der Nacht beleuchtet ist.
    • Gehe zu einem Rummelplatz und versuche dort Fahrten mit der Achterbahn zu fotografieren.
  • Langzeitbelichtung mit dem iPhone Stadtszene
    Es gibt unzählige Möglichkeiten eine Langzeitbelichtung mit dem iPhone aufzunehmen (@Oleg Magni, pexels.com)

  • Und bist du schon neugierig darauf eine Langzeitbelichtung mit deinem iPhone aufzunehmen? Versuche unsere vorgeschlagenen Möglichkeiten aus und teile deine Erfahrungen mit uns!

0 Gedanken und Fragen

Hinterlasse deine Meinung und Fragen

 

Magst du diesen Beitrag?