Entfesselt Blitzen: Anleitung und Kamera Einstellungen

Entfesselt Blitzen für besser ausgeleuchtete Bilder! Wenn das Motiv zu dunkel für ein ordentliches Foto ist, wird häufig auf den integrierten Blitz der eigenen Kamera oder einen Aufsteck-Blitz zurückgegriffen. Sicherlich ist dies die einfachste Möglichkeit ein Bild künstlich aufzuhellen, aber nicht immer die beste. Daher geht es in diesem Artikel um eine Alternative – Entfesselt Blitzen.

 

entfesselt blitzen anleitung

 

 

Jeder dürfte diese Situation kennen: Man macht ein Bild mit dem integrierten Blitz und später beim Betrachten stellt man fest, dass das Motiv totgeblitzt wurde. Sprich, jegliche Schatten-Details sind verschwunden. Hier kommt das „entfesselt Blitzen“ ins Spiel. Denn anders als ein integrierter Blitz oder ein Aufsteckblitz im Zubehörschuh, lässt sich das Licht frei im Raum positionieren. Natürlichere Bilder gelingen mit dem frei positionierten „entfesselten Blitz“ um einiges besser, indem man das Objekt zum Beispiel von der Seite blitzt. Dadurch erhält das Bild eine räumliche Tiefe und wirkt nicht verblasst und fahl, wie das oft beim frontalen Blitzen der Fall ist.

 

 

Entfesselt blitzen ist auf drei verschiedene Arten möglich

 

Blitz Auslösen per Kabel

Viele Fotografen verwenden ein Kabel zwischen Blitz und Kamera, da diese Variante als die zuverlässigste gilt. Die meisten Spiegelreflex- oder Systemkameras haben auf der Kamera einen Zubehörschuh, auf welchem das Kabel angesteckt wird. Auf der anderen Seite wird der entfesselte Blitz angeschlossen. Entfesselt Blitzen bedeutet also nicht zwingend, komplett ohne Kabel zu arbeiten. Sicher ist aber, dass der Blitz nicht aufgesteckt wird oder der integrierte Blitz verwendet wird.

 

entfesselt blitzen mit kabel

 

Entfesselt blitzen mit dem Kabel ist die günstigste Möglichkeit. Jedoch hat sie auch drei grosse Nachteile:

 

  • Die Positionierung des Blitzes ist von der Kabellänge abhängig. Die Flexibilität ist also etwas eingeschränkt.
  • Auf diese Weise kann nur ein Blitz angeschlossen werden. Ein komplexeres Setup mit mehreren Blitzen wie beispielsweise in der Produktfotografie ist nicht möglich, ausser man verfügt über Verteilerplatten.
  • Das Kabelgewirr kann nervtötend sein. Bewegt man sich viel am Set und passt nicht auf, so verfängt man sich schnell im Kabel und könnte die ganze Kamera mit Stativ umwerfen.

 

 

Blitz Auslösung per Funk

Entfesselt blitzen per Funk-Auslösung ist die meist verbreitetste Variante und wird vor allem von Profis genutzt. Hierbei wird auf der Kamera ein Funksender angebracht und ein entsprechender Empfänger mit dem Blitz verbunden.

 

entfesselt blitzen funkausloeser

 

Die Variante mit dem Funk ermöglicht eine komplett freie Positionierung des Blitzes. So sind auch komplizierte Einrichtungen möglich. Ein Nachteil an dieser Variante ist der vergleichsweise hohe Preis, wenn die vorhandene Kamera und der Blitz dies nicht unterstützen. Ein weiterer Nachteil ist die Reichweite, welche auf ein paar Meter beschränkt ist. Beim Kauf sollte unbedingt darauf geachtet werden, welche Reichweite angegeben ist und ob diese für dein Vorhaben Sinn macht.

 

 

Blitz Auslösung per Lichtimpuls

Eine weitere Möglichkeit, den oder die Blitz(e) auszulösen, ist über einen Lichtimpuls. Hierfür benötigen die entfesselten Blitze einen Fotosensor. Der integrierte Blitz der Kamera oder ein Aufsteckblitz auf der Kamera dienen als Auslöser für die Slave-Blitze.

Nachteil an dieser Variante ist, dass immer ein Blitz zum Auslösen des eigentlich gewollten Blitzes notwendig ist. Die Abstimmung der Blitze ist echte Feinarbeit. Es kann einige Zeit in Anspruch nehmen, bis die richtigen Verzögerungen eingestellt sind. Weiter kann es auch vorkommen, dass sich der erste Blitz in einem Spiegel oder einer anderen glatten Oberfläche spiegelt und somit auf dem Bild zu sehen ist.

 

 

Entfesselt Blitzen Einstellungen: Slave oder Master?

Beim Thema entfesselt Blitzen unterscheidet man immer zwischen Slave und Master. Diese Begriffe findet man immer wieder, wenn man sich mit dem Thema Blitzen beschäftigt. Was bedeutet Slave und Master? Eine kleine Übersicht:

 

  • Als Master bezeichnet man den Blitz der als Auslöser fungiert
  • Als Slave bezeichnet man den Blitz der durch den Master ausgelöst wird

 

 

Die Verbindung steht – nun geht’s an die Blitz-Positionierung

Nachdem man sich für eine der Varianten für die Auslösung des Blitzes entscheiden hat, muss man den Blitz optimal positionieren. In der Regel verwendet man hierfür ein ganz normales Stativ mit ¼-Zoll Gewinde. Auf dieses schraubt man einen passenden Blitzschuh-Adapter, um den Blitz anzuschrauben. Bei vielen Blitzen ist dieser Adapter bereits im Lieferumfang enthalten. Ansonsten gibt es diese günstig im Foto Laden oder bei großen Online Shops.

 

entfesselt blitzen blitz stativ positionierung

 

Alternativ kann man den Blitz auch mit Hilfe anderer Gegenstände am Boden oder an der Decke fixieren – je nach gewünschtem Licht-Setup. Wichtig ist einfach, dass der Blitz gut fixiert ist, und nicht bei der kleinsten Erschütterung die Postion verändert oder gar auf den Boden fällt. Denn wir wissen ja, nichts beeinflusst ein Bild so starkt wie das Licht!

Klar zu empfehlen sind hier auch die Tripods von Gorillapod, mit welchen man die Blitze praktisch überall befestigen kann:

 

entfesselt blitzen tripod gorillapod

 

 

Notwendige Ausrüstung fürs entfesselte Blitzen

Welche Ausrüstung braucht man um entfesselt zu blitzen?

 

  • Beliebige Kamera mit Blitzschuh
  • Aufsteck-Blitz (passend für die jeweilige Kamera)
  • Eine der oben genannten Übertragungsmöglichkeiten (Kabel oder Funk ist zu bevorzugen)
  • Stativ oder andere Möglichkeit zur Befestigung des Blitzes
  • Eventuell einen Schirm oder eine Softbox

 

Auf eine Gegenlichtblende oder Sonnenblende solltest du gegebenenfalls verzichten. Diese kann auf Grund der verschiedenen Lichtquellen beim entfesselten Blitzen schnell einen ungewollten Schatten auf das Bild werfen.

 

 

Ein klassisches Setup wenn man entfesselt Blitzen will

Hier stellen wir euch ein kurzes Beispiel zu einem möglichen Set Aufbau vor. Generell sind der Fantasie aber keiner Grenzen gesetzt und gerade zu Beginn ist es häufig eine Sache des Ausprobierens, um das beste Ergebnis zu erzielen.

 

 

Basis Set Aufbau

Das Model steht mit einem Abstand von etwa 1-1,5 Metern zum Hintergrund. Der entfesselte Blitz wird etwa weitere 1,5 Meter vor dem Model positioniert und auf die passende Höhe eingestellt. Der Blitz sollte zum Aufhellen in etwa eine Neigung von 45° haben. Idealerweise verwendet man bei diesem Aufbau zusätzlich noch einen Schirm, welcher vor dem Blitz positioniert wird, um das Licht etwas weicher erscheinen zu lassen.

 

 

TTL und E-TTL – Die Blitzintensität beim entfesselten Blitzen

Die Intensität des entfesselten Blitzes lässt sich direkt am Blitz selbst einstellen. Zusätzlich kann man die Intensität mit dem Abstand des Blitzes zum Objekt beeinflussen. Falls man die Intensität nicht selbst einstellen möchte, kann man mit TTL oder ETT-L

 

Nun gibt es aber auch noch einen „Automatikmodus“ des Blitzes. Dieser lässt sich natürlich auch beim entfesselten Blitzen nutzen. Dies macht es einfacher direkt auf Anhieb passend belichtete Bilder zu erhalten.

 

 

TTL – Through the Lens

TTL steht für „Through The Lens“. Was so viel wie „durch das Objektiv“ bedeutet. Dies gibt schon einen ersten Aufschluss über die technischen Hintergründe.

Bei dieser Variante wird das Licht gemessen, was durch das Objektiv auf den Sensor fällt. Sobald ein gewisser Schwellwert erreicht ist, wird das Blitzlicht abgeschaltet und das Bild sollte eine optimale Belichtung aufweisen.

 

 

ETT-L – Evaluative Through The Lens

ETTL steht für „Evaluative Through The Lens Mode“. Dies ist die Weiterentwicklung des TTL von Canon. Bei dieser Variante wird vor dem eigentlichen Auslösen ein Vorblitz ausgesandt an Hand dessen ermittelt wird, welche Blitzleistung nötig ist.

ETT-L ist die wohl einfachste Variante um beim entfesselten Blitzen ein perfekt belichtetes Bild zu erreichen.

 

Umfangreiche Informationen zum Thema TTL und ETT-L findet man hier.

 

 

Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass entfesseltes Blitzen eine sehr gute Möglichkeit ist um mehr Tiefe in ein Bild zu bringen, und ein Objekt gezielt aus einem Winkel auszuleuchten. Sicherlich ist es keine Technik, die mal eben für den schnellen Schnappschuss taugt. Wer sich aber genauer mit der Fotografie beschäftigt und ein bestimmtes Bild im Kopf hat, dem entfesselt Blitzen viele neue Möglichkeiten öffnen.

 

 

Du magst diesen Beitrag?
Bewerte diesen Beitrag
(41) Abstimmungen
Das könnte dich auch interessieren: