20 berühmte Fotos und ihre Geschichten

Jedes einzelne dieser berühmten Bilder hat dazu beigetragen, unsere Geschichte zu prägen und die Welt, in der wir leben, zu verändern. Sie gehören zu den kraftvollsten und einflussreichsten Bildern, die je von einigen der berühmtesten Fotografen der Geschichte aufgenommen wurden. Diese 20 berühmten Fotos haben die Kraft sich durchzusetzen, und eine unmittelbare emotionale Reaktion auszulösen. Sie öffnen ein Fenster, durch das du die Welt mit den Augen des Fotografen betrachten kannst. Bist du neugierig? Dann lass dich mit diesem Beitrag in eine historische Zeit der Fotografie zurückversetzen!

alte fotos schwarz weiss

Viele berühmte Fotos haben in der Geschichte der Fotografie etwas dazu beigetragen. (@Suzy Hazelwood, pexels.com)

Die Fotografie hat dazu beigetragen, die Geschichte eines Bildes zu verstärken und sie greifbarer und realer zu machen. Sie hat auch die Kamera zu einem wichtigen Werkzeug entwickelt. Nicht nur um die Geschichte zu dokumentieren, sondern auch, um sie zu verändern. Einige berühmte Fotos habe ich für dich näher betrachtet und hinter die Kulissen geschaut.

#1 Henri Cartier-Bressons | «Der Mann, der über die Pfütze springt» | 1930

Es ist das berühmteste Foto von Henri Cartier-Bresson. Die Szene hat er durch einen Zaun hinter dem Pariser Bahnhof Saint-Lazare festgehalten. Dieses Bild wurde zum perfekten Beispiel, was Henri Cartier-Bresson als «Der entscheidende Moment» bezeichnete. Der französische Fotograf wird oft als der Vater des modernen Fotojournalismus bezeichnet. Er prägte den Begriff «Der entscheidende Moment», um einen Augenblick zu bezeichnen, in dem der Fotograf eine flüchtige Sekunde festhält und sie in der Zeit verewigt.

Es gibt nichts auf dieser Welt, das nicht einen entscheidenden Moment hat.
Henri Cartier-Bresson

beruehmte fotos schwarz weiss mann springt ueber pfuetze

Der entscheidende Moment (@Henri Cartier-Bresson, overdose-art.tumblr.com)

#2 Alfred Stieglitz | «Die Schiffsfahrt» | 1907

Als einer der berühmtesten Fotografen des frühen 20. Jahrhunderts kämpfte Alfred Stieglitz dafür, dass die Fotografie ebenso ernst genommen wird, wie die Malerei als Kunst. Er machte einige berühmte Fotos. Seine bahnbrechende Arbeit trug dazu bei, die Art und Weise zu verändern, wie viele die Fotografie zunächst betrachteten. In seinen Galerien in New York waren etliche der besten Fotografen der damaligen Zeit vertreten.

Sein berühmtes Foto «Die Schiffsfahrt» fasst nicht nur das zusammen, was er als «reine Fotografie» bezeichnete – es bietet auch eine wahrheitsgetreue Sicht auf die Welt. Das Bild gibt dir einen komplexen und vielschichtigen Blickwinkel der Abstraktion. Es vermittelt die Formen im Bild und wie sie sich zueinander verhalten.

Ich stand eine Weile gebannt da. Ich sah die Formen, die miteinander verwandt waren – ein Bild von Formen und dahinter eine neue Vision – die mich festhielt.
Alfred Stieglitz

altes foto einer schiffsfahrt

Eine wahrheitsgetreue Sicht auf die Welt (@Alfred Stieglitz, metmuseum.org)

#3 Stanley Formans | «Frau, die von der Flucht des Feuers hinunterfällt» | 1975

Stanley Forman war ein bekannter Fotograf, der für den „Boston Herald“ arbeitete, als er den Ort eines Brandes aufsuchte. Er wollte dort die Rettung einer jungen Frau und eines Kindes dokumentieren. Dann kam schnell die Wendung, als die Feuerleiter zusammenbrach. Die Mutter und das Kind begannen zu fallen und Stanley Forman fotografierte die beiden genau in diesem Moment.

Er fotografierte während dem freien Fall. Für dieses Foto erhielt Forman den Pulitzer-Preis. Aber sein eigentliches Vermächtnis sind die ethischen Fragen. Wann sollte ein Fotograf seine Arbeit aus Respekt unterbrechen und ist es überhaupt angemessen solche beunruhigende Bilder zu veröffentlichen, um für berühmte Fotos ausgezeichnet zu werden? Andererseits veranlasste es viele Gemeinden, strengere Sicherheitsvorschriften für den Brand-Fluchtweg durchzusetzen, was eigentlich dank des Fotos überhaupt in die Wege geleitet wurde.

beruehmtes foto von stanley forman schwarz weiss

Dieses Foto stellte die Ethik der Fotografie in Frage (@Stanley Forman, rarehistoricalphotos.com)

#4 Kevin Carters | «Hungerndes Kind und der Geier» | 1993

Dieses Foto ist ein weiteres Bilder, das mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet wurde. Es ist ebenso berühmt für seine sozialen Auswirkungen, wie auch für die ethischen Fragen die es aufwirft. Kevin Carter reiste 1993 als südafrikanischer Fotojournalist in den Sudan, um die Hungersnot zu fotografieren. Sein Bild eines zusammengebrochenen Kindes, das von einem Geier beobachtet wird, löste nicht nur wegen des schrecklichen Motivs öffentliche Empörung aus, es rief auch viel Kritik hervor, die sich gegen den Fotografen selbst richtete. Er wurde beschuldigt das Kind hilflos liegen zu lassen und zu fotografieren, anstatt ihm zu helfen. Kevin Carter nahm sich 1994 deshalb das Leben.

Anscheinend befand sich die Mutter des Kindes direkt neben dem Standort und das Kind war nie wirklich in Gefahr. Das Foto wurde mit einem längeren Teleobjektiv aufgenommen, wodurch es scheint, der Vogel sei dem Kind sehr nahe. Wenn du mehr über dieses Bild erfahren und weitere Fotos von Fotojournalisten in Südafrika während dieser Zeit ansehen möchtest, dann schau dir „The Bang Bang Club“ an. Es ist eine eindrückliche Dokumentation, aber nichts für schwache Nerven.

beruehmte fotos hungerndes kind am boden mit geier im hintergrund

Wegen diesem Foto nahm sich Kevin Carter später das Leben (@Kevin Carter, theguardian.com)

#5 Eddie Adams | «Hinrichtung in Saigon» | 1968

Der mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnete Fotojournalist Eddi Adams war am 1. Februar 1968 auf den Strassen von Saigon und fotografierte die Verwüstungen des Krieges. Adams war im Glauben, eine routinemässige Hinrichtung eines Gefangenen zu fotografieren. Aber im eigentlichen Sinne hatte er eine beiläufige Ermordung eines Inhaftierten fotografiert. Dieses Foto wurde zu einem der eindrucksvollsten Bilder des Vietnamkrieges. Es trug dazu bei, die Anti-Kriegsbewegung anzuheizen und die US-Beteiligung am Krieg zu beenden, weil diese Aufnahme das Ausmass der auftretenden Gewalt in einem schrecklichen Foto zum Leben erweckte.

Ein Standbild ist die mächtigste Waffe der Welt.
Eddi Adams

mann haelt waffe an kopf eines gefangenen in saigon

Dieses berühmte Foto trug zur Anti-Kriegsbewegung bei (@Eddie Adams, bbc.com)

#6 Yousuf Karsh | «Winston Churchill» | 1941

Nach dem Angriff auf Pearl Harbor traf Churchill in Ottawa ein, um den Verbündeten für ihre Hilfe zu danken. Da er nicht wusste, dass ein Fotograf mit der Aufnahme seines Porträts beauftragt worden war, weigerte er sich, seine Zigarre zu entfernen. Als Yousuf Karsh als Fotograf bereit für das Fotografieren des Porträts war, ging er auf Churchill zu, nahm ihm seine Zigarre aus dem Mund und machte in dem Moment sein berühmtes Foto mit dem finsteren Blick von Churchill. Churchill sagte zu Karsh: «Man kann sogar einen brüllenden Löwen dazu bringen, still zustehen, um fotografiert zu werden.»

Dieses berühmte Foto ist eines der am häufigsten reproduzierten politischen Porträts. Es gab den Fotografen die Erlaubnis, ehrlichere und sogar kritischere Porträts von politischen Führern zu machen.

Als ich zu meiner Kamera griff, sah er so streitlustig aus, dass er mich hätte verschlingen können. Und in diesem Moment machte ich das Foto.
Yousuf Karsh

portrait eines muerrischen politikers

Dieses Foto veränderte die Möglichkeiten der Porträtfotografie (@Yousuf Karsh, karsh.org)

#7 Nick Ut | «Der Schrecken des Krieges» | 1972

40 Kilometer nordwestlich von Saigon hat der Kriegsfotograf Nick Ut eines der erschütterndsten Bilder in der Geschichte des Vietnamkrieges aufgenommen. Meistens sieht man die Gesichter derer, die unter den Kollateralschäden des Krieges leiden nicht. Aber das erschütternde Bild der 9-jährigen Phan Thi Kim Phuc zwang die Welt hinzusehen. Als Opfer eines irrtümlich abgeworfenen Napalms wurde sie später von Ut unterstützt und erhielt eine lebensrettende Behandlung.

Unsere Fotoausrüstung

Du fragst dich mit welcher Ausrüstung wir fotografieren? Hier findest du unser Equipment.

Ausrüstung anzeigen

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung im Jahr 1972 mussten viele Zeitungen ihre Politik in Bezug auf die Nacktheit eines Menschen lockern. Das Bild ist bis heute umstritten. Kürzlich wurde es aus demselben Grund von Facebook entfernt. Nick Ut gewann 1973 einen Pulitzer-Preis für sein berühmtes Bild.

Der von mir aufgezeichnete Schrecken des Vietnamkrieges musste nicht behoben werden.
Nick Ut

kinder rennen auf der strasse von soldaten davon

Ein noch heute umstrittenes Foto auf Grund der Nacktheit des Mädchens (@Nick Ut, stern.de)

#8 Margaret Bourke-White | «Gandhi und das Spinnrad» | 1946

1946 wurde Margaret Bourke-White, der ersten Fotografin des LIFE-Magazins, die seltene Gelegenheit geboten, Mahatma Gandhi zu fotografieren. Doch diese Gelegenheit verwandelte sich schnell in einen Alptraum. Sie musste viele Herausforderungen überwinden, bevor Margaret Zugang zu Indiens ideologischem Führer erhielt. Unter anderem musste sie Gandhis berühmtes Spinnrad selbst drehen. Nach zwei Fehlversuchen, aufgrund technischer Schwierigkeiten, war dann das Glück auf ihrer Seite und sie schaffte es beim dritten Versuch.

Dieses berühmte Foto von Gandhi an seinem Spinnrad wurde weniger als zwei Jahre vor seiner Ermordung gemacht. Bourke-White schien eine furchtlose Fotografin gewesen zu sein. Sie ging dorthin, wohin sich selbst einige Männer nicht zu begeben wagten. Ihr Mut und ihre Stärke beeinflussen noch heute viele Fotografen. Es gibt einen Film über ihr Leben mit dem Titel «Double Exposure». Schau dir den Film mal bei Gelegenheit an!

gandhi sitzt auf dem boden vor einem spinnrad

Berühmte Fotos erfordern manchmal grössere Anstrengungen (@Margaret Bourke-White, artic.edu)

#9 Lewis Hine | «Baumwollspinnerin» | 1908

1904 wurde das National Child Labor Komitee gegründet, um für die Rechte von Kinderarbeitern in den USA zu kämpfen. Sie erkannten, dass das mächtigste Werkzeug darin bestand, das wahre Gesicht dieser Kinder zu zeigen. Sie glaubten, dass der Anblick solcher Fotos von Kinderarbeit, die Bürgerinnen und Bürger aufwecken würden, um Veränderungen zu fordern.

Als Lewis Hine, ein investigativer Fotograf, auf Sadie Pfeifer, eines der kleinsten Kinder bei der Arbeit, stiess, stand er nur 48 Zentimeter entfernt und wusste, dass er eine Aufnahme hatte, die die Ansichten der Menschen verändern würde. Dieses Foto war zusammen mit anderen Bildern ein entscheidender Teil der Kampagne, die zu einer Änderung der Gesetzgebung führte. Das Ergebnis war eine Reduzierung der Zahl der Kinderarbeiter von 50% über einen Zeitraum von 10 Jahren.

maedchen steht in einer fabrik und uebt kinderarbeit aus

Ein bewegendes Bild zum Thema Kinderarbeit (@Lewis Hine, fenimoreartmuseum.org)

#10 Paul Strand | «Blinder Bettler» | 1916

Paul Strands bahnbrechendes Bild einer blinden Frau war ein offenes Porträt, das sich von den eher formell aufgebauten Porträts jener Zeit unterschied. Strand hielt nicht nur einen Augenblick fest, in dem sich ein Land aufgrund einer Einwanderungswelle schnell veränderte, er machte auch das erste berühmte Foto, das den Weg für einen neuen Stil ebnete – die Strassenfotografie.

beruehmte fotos blinde frau im portrait

Eine etwas andere Art von Porträt (@Paul Strand, metmuseum.org)

#11 Alfred Eisenstaedt | «V-J-Tag am Times Square» | 1945

Alfred Eisenstaedts Mission war es, den erzählenden Moment zu finden und zu fotografieren. Auf diesem Nachkriegsfoto am Times Square hat er genau das getan. Sein berühmtes Foto des Soldaten und der Zahnarzthelferin ist zu einem der bekanntesten Bilder des 20. Jahrhunderts geworden, das das freudige Ende der Kriegsjahre symbolisierte.

Die Leute sagen mir, wenn ich im Himmel bin, werden sie sich an dieses Bild erinnern.
Alfred Eisenstaedt

ein mann und eine frau kuessen sich auf dem time square in new york

Ein Nachkriegsfoto das Geschichte schrieb. (@Alfred Eisenstaedt, artsy.net)

#12 Joseph Nicéphore Niépce | «Blick aus dem Fenster in le Gras» | ca. 1826

Dies ist das erste Foto, das jemals gemacht wurde! Erstaunlicherweise stammt diese erste Fotografie nicht von einem Künstler, sondern vom Erfinder Joseph Nicéphore Niépce. Seine Faszination für den Druck führte ihn 1826 dazu, in seinem Atelier in Frankreich eine Kamera einzurichten. Die Fenster-Szene wurde auf eine Zinnplatte gegossen und zeigte eine grobe Kopie davon. Es handelte sich um eine 8-stündige Belichtung und es gibt nur eine Kopie, ein Positivbild davon. Deshalb ist das Bild etwas verwirrend, weil die Sonne während der Belichtung über den Hof gewandert war und auf beiden Seiten des Fotos Schatten verursacht hat. Die Arbeit von Joseph Nicéphore Niépce ebnete den Weg für die Entwicklung der modernen Fotografie.

erstes foto von einer aussicht

Das erste Foto, dass jemals in der Geschichte aufgenommen wurde (@Joseph Nicéphore Niépce, allthatsinteresting.com)

#13 James Nachtwey | «Hungersnot in Somalia» | 1992

Der Fotojournalist James Nachtwey, der keinen Auftrag zur Dokumentation der Hungersnot in Somalia 1992 erhalten konnte, beschloss auf eigene Faust dorthin zu gehen. Mit Unterstützung des Roten Kreuzes vor Ort hielt Nachtwey die Schrecken der Hungersnot mit seiner Kamera fest. Dieses eindringliche Bild zeigt eine Frau in einer Schubkarre, die darauf wartet, in ein Ernährungszentrum gebracht zu werden. Nach der Veröffentlichung seiner erschütternden Bilder erhielt das Rote Kreuz die grösste Welle öffentlicher Unterstützung seit dem Zweiten Weltkrieg und konnte so eineinhalb Millionen Menschen retten! Berühmte Fotos können auch Gutes tun und vieles bewegen.

Ich bin Zeuge gewesen und diese Bilder sind mein Zeugnis. Die Ereignisse, die ich mit meiner Kamera festgehalten habe, sollten nicht vergessen werden und dürfen sich nicht wiederholen.
James Nachtwey

beruehmte fotos hungernde frau liegt in schubkarre

Berühmte Fotos wie Dieses hat in Notsituationen geholfen (@James Nachtwey, 100photograp.blogspot.com)

#14 Alberto Korda | «Guerillero Heroico» | 1960

Als der Fotograf Alberto Korda zwei Bilder von Fidel Castros jungem Partner aufnahm, war ihm nicht klar, dass das Bild zu einer solchen Berühmtheit werden würde. Nach seinem Tod, 7 Jahre später, sollte sein Porträt von Che Guevara für die Menschen auf der ganzen Welt zum bekanntesten Bild der Rebellion und Revolution werden. Auch heute noch ist es in der kubanischen Kultur und auf der ganzen Welt verbreitet. So umstritten Che Guevara auch war, ob man ihn nun als Held oder als Bösewicht betrachtet, sein Porträt hat die Zeit überstanden.

porträt von guerrillero heroico schwarz weiss gehoert zu beruehmte fotos

Dieses Foto wird auch heute noch oft abgewandelt verwendet. (@Alberto Korda, plazzart.com)

#15 Philippe Halsman | «Dali Atomicus» | 1948

Philippe Halsmans Lebenswerk bestand darin, das Wesen der von ich fotografierten Personen einzufangen. Halsman produzierte einige berühmte Fotos. Da er wusste, dass sein Standardporträt des extravaganten Salvador Dali sich nicht lohnen würde, machte er sich an die Arbeit, etwas Aussergewöhnliches zu schaffen. Halsman involvierte sogar seine Frau und seine Tochter, um die Katzen und das Wasser in das Bild werfen zu lassen. Nach 26 Aufnahmen hat er schliesslich sein berühmtes Foto geschafft.

Halsman und Dali hatten beide einen ungewöhnlichen Sinn für Stil und Kreativität. Sie arbeiteten an vielen Projekten zusammen. Halsman hat die moderne Porträtfotografie in der Geschichte mitgestaltet. Seine Bilder von Dali, Albert Einstein, Marilyn Monroe und Alfred Hitchcock sprengten die Grenzen des Machbaren und ermutigten die Fotografen, mit ihren Motiven intensiver zusammenzuarbeiten.

Das Buch «Halsman at Work» enthält nicht nur atemberaubende Fotos, sondern auch die Geschichten, die sich hinter seiner Arbeit verbergen. Die Geschichten sind von seiner Frau Yvonne, die mit Halsman zusammen arbeitete und ihn bei seiner Arbeit fotografierte.

mann mit katzen und wasser als portraitfoto

Der Beginn der modernen Porträtfotografie (@Philippe Halsman, plazzart.com)

#16 Dorothea Lange | «Migrant Mother» | 1936

Im Auftrag der Verwaltung hatte Dorothea Lange die Aufgabe, die Not der von der Weltwirtschaftskrise 1936 am stärksten Betroffenen, zu dokumentieren. Lange hat die damals 32-jährige Florence Owens Thompson und ihre kleinen Kinder fotografiert und den Betrachter in die Schmerzen und die Erschöpfung, die sich in ihren Gesichtern spiegelten, hineingezogen. Thompson wurde 1903 als Tocher von Cherokee-Indianern geboren.

Zu Beginn hatten wir den Titel „Migrant Mother“ mit „Mutter mit Migrationshuntergrund“ übersetzt. Ein aufmerksamer Leser hat uns darauf hingewiesen, dass dies irreführend sein könnte. Denn statt dem Migrationshintergrund geht es viel mehr um die Binnenmigration der Wanderarbeiter.

Anfang der 2000er Jahre wurde ein Abszug dieses Bildes für 296.000 Dollar versteigert.

Dorothea Langes Bild wurde nach ihrer Rückkehr berühmt und mit anderen 160’000 Fotos ausgewählt, welche die verzweifelte Zeit dokumentieren. Die Regierung handelte, nachdem sie das Leiden gesehen hatte, und schickte Lebensmittel zur Unterstützung.

frau mit kindern

Noch ein berühmtes Foto, das Leidenden in schweren Zeiten geholfen hatte. (@Dorothea Lange, lotsearch.de)

#17 Eadweard Muybridge | «Das Pferd in Bewegung» | 1878

Der Fotograf Eadweard Muybridge wurde vom kalifornischen Gouverneur Leland Stanford beauftragt, die Theorie zu beweisen, dass ein Pferd im Galopp fliegt. Muybridge entwickelte eine Technik, um das Pferd mit einer nur den Bruchteil einer Sekunde dauernden Belichtung zu fotografieren. Er liess 12 Kameras aufstellen, die durch das galoppierende Pferd in rascher Folge bedient wurden, um zu fotografieren.

Die Bildserie, die Muybridge machte, bewies nicht nur, dass ein Pferd während dem Galopp tatsächlich fliegt. Es war auch wegweisend für eine neue Art und Weise, die Fotografie mit anderer Technologie zu nutzen. Diese Methode war für die Entwicklung von Animation- und Kinofilmen gravierend.

beruehmte fotos von einem mann der ein pferd reitet

Erstes Seriebild der Geschichte. (@Eadweard Muybridge, amazon.com)

#18 Eugene Smith | «Landarzt» | 1948

Eugene Smiths Ziel war es, die Welt aus der Perspektive seiner Motive zu sehen und die Betrachter seiner Bilder sollten dasselbe tun. Dieses berühmte Foto entstand, während Smith 23 Tage mit dem Landarzt verbracht hatte. Nachdem er dem Arzt gefolgt war und ihn wirklich kennengelernt hatte, konnte er das Wesen seines Motivs in einem einzigen Bild festhalten. Dieses Foto und der begleitende Aufsatz wurden zu einer Vorlage für die Form, der viele Menschen seitdem nacheifern. Dieses Bild war Teil der Einführung eines neuen Standards für den Fotojournalismus.

Ich versuche nicht, mein Motiv zu besitzen, sondern mich ihm hinzugeben.
Eugene Smith

arzt spaziert durch wiese mit koffer

Dieses Foto setzte für den Fotojournalismus neue Massstäbe. (@Eugene Smith, timeline.com)

#19 Robert Capa | «Der fallende Soldat» | 1936

Robert Capas Foto veranschaulicht einen spanischen Soldaten, der erschossen wurde. Es war nie die Absicht des Fotografen, gezielt diesen Mann zu fotografieren. Das Bild entstand, während Robert Capa im Schützengraben war und seine Kamera ziellos über seinen Kopf hielt und abdrückte. Dieses Foto brachte die Kriegsfotografie auf eine andere Ebene. Bald darauf begannen die Journalisten formell in Armeeeinheiten eingebettet zu werden, um ebenfalls dem Schrecken des Krieges mehr Bedeutung verleihen und berühmte Fotos machen zu können.

mann wird auf feld erschossen

Das berühmte Foto von Robert Capa, inspirierte andere Fotografen in den Krieg zu ziehen, um zu fotografieren. (@Robert Capa, lempertz.com)

#20 Harold Edgerton | «Milchtropfenkrone» | 1957

Der Elektrotechnik-Professor Harold Edgerton begann eine Reihe von Experimenten in seinem Labor und erfand eine Kamera, die einen flüchtigen Moment in der Dunkelheit fotografieren sollte. Er kombinierte eine Hightech-Blitzbelichtung mit einem Kameraverschluss, der es dem Fotografen ermöglichte, einen für das blosse Auge unsichtbaren Moment einzufangen. Zusammen mit seiner Kamera stellte er einen Milchbehälter neben einem Zeitschalter auf. Sein Foto konnte die Wirkung eines Milchtropfens auf einem Tisch einfrieren und untermauerte somit die Bedeutung der Fotografie in der Welt der Bewegung und es menschlichen Verständnisses dafür.

beruehmte fotos milchtropfen tropft auf tisch

Der Elektronik-Professor konnte einen Milchtropfen der auf den Tisch fällt in einem Foto festhalten. (@Harold Edgerton, lempertz.com)

Das sind meine 20 berühmte Fotos und deren Geschichte. Du siehst, berühmte Fotos können erfreuliche, traurige oder schockierende Hintergründe haben. Kennst du noch mehr solcher Fotos? Welches Bild hat dich bis jetzt am meisten beeindruckt und weshalb?

2 Gedanken und Fragen

  1. Avatar
    Ulf Meyer

    Bei dem Bild „Mutter mit Migrationshintergrund“ handelt es sich um ein Bild von Florence Owens Thompson, geboren 1903, die Eltern Cherokee-Indianer. Die gutgemeinte Übersetzung des üblichen englischen Titels „Migrant Mother“ führt also auf eine falsche Fährte. Mit dem Titel sollte vielmehr die Binnenmigration der Wanderarbeiter illustriert werden.

    Antworten
    1. pixolum
      pixolum

      Hallo Ulf

      Vielen Dank für deinen Input, da hast du natürlich absolut recht. Habe die Geschichte auch noch einmal etwas detaillierter nachgelesen. Schon sehr spannend. Ich habe deine Korrektur in den Text eingebaut – herzlichen Dank für die Rückmeldung.

      Liebe Grüsse
      Patrick

      Antworten

Hinterlasse deine Meinung und Fragen

 

Magst du diesen Beitrag?